Dark Coffee Brownies


Cake Basics, Kuchen & Torten / Freitag, Juli 3rd, 2020

Kaffee Brownies

Kaffee-Junkies aufgepasst! Diese kleine Leckerei werdet ihr lieben. Auf den ersten Blick handelt sich hier um superschokoladige Brownies, wie man sie bereits kennt: Klassisch, soft und knatschig.
Doch beim Genießen des Kuchens kommt ganz sanft das Kaffeearoma zur Geltung. Geschmacklich bleibt die Süße durch die Schokolade jedoch zu jedem Zeitpunkt im Vordergrund und ergibt dadurch eine leckere Kombination.

Das Rezept ist übrigens absolut anfängergeeignet und gelingsicher!

Daher eignen sich die Brownies wunderbar als kleiner Kaffee-Shot zwischendurch oder zum nächsten Spontan-Kaffeekränzchen.

Viel Spaß beim Backen!

 

Dark Coffee Brownies

Zutaten

20 x 20cm Backform

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 40 ml Espresso
  • 1 Msp. Backpulver
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz

Backzeit/-temperatur:

  • 20-25  Minuten 180° C Umluft

Anleitungen

  • 200g Zartbitterschokolade mit Butter im Wasserbad zum Schmelzen bringen, verrühren und etwas abkühlen lassen.
  • Mehl, Backpulver und Salz vermischen und zur Seite stellen.
  • Eier und Zucker schaumig rühren und die lauwarme Schokoladenmasse sowie Espresso dazugeben.
  • Die Mehlmischung nach und nach einsieben (damit der Teig nachher nicht klumpig wird) und alles vorsichtig zu einem Teig verrühren.
  • Jetzt die restlichen Schokoladenstückchen unterheben. Je nach Geschmack kann man hier auch eine Hand voll gehackte Walnüsse Pekannüsse, etc. nehmen.
  • Eine Backform mit Butter oder (geht viel schneller) mit Backtrennspray einfetten , den Teig hineingeben und glatt streichen. Dann mit einem Rost auf der mittleren Schiene 20 – 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.
  • Beim Backen muss der richtige Zeitpunkt gefunden werden, damit die Brownies innen noch schön feucht und knatschig sind. Am besten nach 20 Minuten in der Nähe des Ofens bleiben und immer mal wieder testen.
  • Der Stäbchentest hilft hier nur bedingt, da das Innere des Brownies immer noch feucht und nicht ganz durchgebacken sein darf. Grundsätzlich gilt: Wenn der Rand schön dunkelbraun ist, müssten sie fertig sein.
  • Ich bestäube sie kurz vor dem Servieren immer mit Puderzucker. Das gibt einen tollen Kontrast zum dunklen Brownies.

Kommentar verfassen