RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram

Schnell gemacht: Erdbeer-Zitronen-Eiscreme mit Lavendel

Schnell gemacht: Erdbeer-Zitronen-Eiscreme mit Lavendel

Kann man ein cremiges Eis auch ohne Maschine selber machen?
Aber klar doch.
Schmeckt Eis mit nur 3-4 Zutaten und ohne Sahne?
Wahnsinnig gut sogar.

Und außerdem ist es auch noch super einfach und schnell herzustellen.
Alle Zutaten -schwups- in eine Schüssel, rühren und fertig!
So gefällt mir das :-)! Und ihr werdet sicher auch begeistert sein.

Zur heutigen Geschmackskreation ist zu sagen: Erdbeere und Zitrone gepaart sind geschmacklich schon ein Traumpaar, aber ich wette mit euch, dass ihr diesen Hauch von Lavendel im Eis lieben werdet.

Da ich vor Kurzem Lavendelblüten gekauft habe und sie unbedingt einmal verwenden wollte, sind sie heute nämlich spontan in meine Eiscreme gewandert.
Ich mag den Duft von Lavendel, wenn man -umringt von Lavendel- im Garten sitzt und eine aufkommende Windböe den blumigen Duft überall verteilt. Und solltet ihr den Luxus eines Lavendelgartens  besitzen und eure Blüten durften ganz chemiefrei wachsen, könnt ihr natürlich die eigenen Blüten für das Eis verwenden.
Alle Anderen finden mittlerweile in jedem gut sortieren Supermarkt Lavendelblüten im Gewürzregal, da sie zur Zeit ja schwer im Trend sind.

Allerdings gilt beim Verwenden von Lavendel als Lebensmittel unbedingt das richtige Dosieren.
Das Aroma kann schnell dominieren, so dass man sich gerade bei den ersten Versuchen an die Rezepte halten sollte.

Und nun genießt die Sonne, das schöne Wetter und lasst euch die Eiscreme schmecken!

Rezept drucken
Erdbeer-Zitronen-Eiscreme mit Lavendel
Mit nur 4 Zutaten schnell und einfach...auch ohne Eismaschine
Menüart Eiscreme
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Eiscreme
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Kokosmilch und Erdbeeren aus dem Kühlschrank zusammen mit Lavendel und Puderzucker in eine hohe Schüssel.
  2. Mit dem Pürierstab wird alles zerkleinert und dadurch automatisch schön cremig geschlagen.
  3. Das war es auch schon mit der Vorbereitung. Hat man eine Eismaschine kommt alles dort hinein und 15 Minuten lang gekühlt gerührt, bis es servierfertig ist.
  4. Ohne Eismaschine die cremige Masse in einer Schüssel in das Gefrierfach. Nach 3 Minuten rausholen, vom Rand her (und rundherum am Rand entlang) vorsichtig durchrühren und wieder ab in das Gefrierfach.
  5. Dies wird nun alle 3 Minuten etwa 10 Mal wiederholt, So bleibt es schön cremig und wird trotzdem schön fest, wie man es von einem leckeren Eis beim Italiener kennt.
  6. Jetzt kann das Eis auch ohne Eismaschine serviert werden! Einfach lecker 😉


Kommentar verfassen