Gesundes Eis am Stiel á la Popsicles


Icecream, Vegan & Co. / Montag, August 26th, 2019

Bei den sommerlich heißen Temperaturen ist selbst gemachtes Eis am Stiel nicht nur im Trend, sondern auch sehr  lecker. Man kann seine liebsten Geschmacksrichtungen verwenden bzw. das Obst aus dem Garten verwerten. Jede Eisvariante wird so ein kleines Unikat und sieht toll aus.
Das Einzige was man dazu benötigt sind wiederverwendbare Eisförmchen, die es derzeit überall im 4er oder 6er-Set zu kaufen gibt. Eisstiele sind meist schon enthalten, so dass ihr nicht einmal für den Holzstiel-Nachschub sorgen müsst.

Das DIY (do it yourself) hergestellte Eis ist somit ein sehr kostengünstiger süßer “Snack”… und schont (durch die Wiederverwendbarkeit der Förmchen) die Umwelt. Kein Eis wird mehr extra in Folie verpackt oder in einer Wegwerfschale mit Plastiklöffelchen verzehrt. Allein das ist schon ein gutes Argument für den Hype um das selbstgemachte Eis.

Warum ist das Eis denn so gesund?

Ob und wie gesund euer Eis am Ende tatsächlich ist, entscheidet natürlich nur ihr ganz allein. Doch ob es nun ein kalorienarmes Eis wird oder eben nicht…. der größte Vorteil liegt wohl klar auf der Hand: Wir wissen und entscheiden uns bewusst, welche Zutaten tatsächlich enthalten sind. Ihr habt die Wahl, ob ihr z.B. vollständig auf Zucker verzichten möchtet. Diese Möglichkeiten bleibt euch bei den gekauften Varianten natürlich verwährt.

Ohne Zucker und mit Zutaten aus dem Garten

Ich bin z.B. Fan davon, unsere derzeitige Obstinvasion im Garten damit zu bekämpfen ;-). Meist püriere ich das geerntete Obst mit ein wenig Milch (oder alternativ Joghurt), süße es bei Bedarf mit Zuckeralternativen wie Ahornsirup oder Ähnlichem und fülle es anschließend einfach in die Eisformen ab. Nach 2-4 Stunden im Eisfach ist es bereits so gut durchgefroren, dass ihr die gesunde Erfrischung genießen könnt.
Übrigens: Viele Beeren haben eine ganz natürliche Süße, so dass ihr vollständig auf das Nachsüßen verzichten könnt.

Insgesamt ist diese Art Eis herzustellen sehr vielfältig. Ihr nutzt Lebensmittel auf die ihr Lust und Hunger habt oder verwendet, was gerade zur Verfügung steht. Für alle, die ein paar Ideen wünschen, werde euch in diesem Beitrag nach und nach einige Beispiele zeigen. Es werden immer mal wieder neue Kreationen dazu kommen, versprochen! Doch grundsätzlich gilt, alles was schmeckt kann ausprobiert werden😉.

Viel Spaß bei der Homemade Eis-Herstellung und ich freue mich schon auf eure Lieblingskombinationen.

Veganes Eis am Stiel - Mango mit Kokosmilch

Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 1 Mango
  • 250 g Himbeeren
  • 600 ml Kokosmilch
  • Ahornsirup od. Agavendicksaft

Anleitungen

  • Mango schälen, entkernen und das Fruchtfleisch pürieren.
  • Die frischen Himbeeren waschen.
  • Kokosmilch mit dem Ahornsirup oder Agavendicksaft so süßen, dass ihr es euch geschmacklich als Eis vorstellen könnt😇.
  • Nun werden die Eisformen befüllt:
    Zuerst wird das Mangopüree eingefüllt und der Holzstiel positioniert. Das Eis wird nun für mindestens 45 Minuten vorgefroren. Der Stiel erhält dadurch seine feste Position.
  • Die Himbeeren in die Eisformen verteilen.
  • Die gesüßte Kokosmilch bis zum Rand einfüllen.
  • Das Eis im Kühlfach vollständig für mindestens 2 Stunden einfrieren.
  • Fertig ist das gesunde Eis am Stiel.
    Um das Eis aus der Form zu lösen, lasst kurzzeitig heißes Wasser von außen über die Form laufen. Anschließend zieht das Eis vorsichtig aus am Stiel aus der Eisform heraus.
    Lasst es euch schmecken!

 

Kommentar verfassen