Tipps & Tricks

Im Wasserbad erwärmen, so geht es richtig

Ich gebe zu, 99,9% unter euch werden jetzt sagen: „Also bitte… sowas weiß man doch.“ Aber manche wissen es eben nicht, wie man Zutaten richtig im Wasserbad erhitzt.
Ich beeile mich auch ganz schnell mit Erklären, dass wir uns direkt dem nächsten Thema widmen können.

Was ihr benötigt:

  • Topf
  • Edelstahlschüssel, um diese auf den Topf zu setzen
  • Je nach Zutat: Schneebesen

Und so funktioniert es:

  1. Den Topf so hoch mit Wasser füllen, dass der Wasserstand mind. 3 cm unterhalb des Schüsselbodens ist, wenn diese auf dem Topf sitzt. So vermeidet man, dass der Schüsselboden heißer als der Rest der Schüssel ist.
  2. Jetzt das Wasser zum Kochen bringen.
  3. Hat man ein Ceranfeld (die Platte kühlt sehr langsam ab) kann man die Herdplatte nun ausstellen und den Topf darauf belassen. Bei Induktion wäre die Platte beim Ausstellen sofort wieder kalt. Hier stellt man die Platte auf eine geringe Stufe (bei mir ist 2-3 optimal) damit der Topf weiter gewärmt wird.
  4. Nun stellt man die Schüssel mit den vorbereiteten, zu erwärmenden, Lebensmitteln (wie z.B. Schoki oder Eier) auf das heiße Wasserbad.
  5. Jetzt heißt es fleißig Rühren. Und zwar so lange, bis der Inhalt der Schüssel aufgelöst und zu einer homogenen Masse geworden ist.
  6. Und das war es auch schon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.