Lachsröllchen mit Meerrettich & Erbsen – Einfach, anders, lecker!


Leckere Dips & Brotaufstriche / Freitag, Juni 5th, 2020

Lachsröllchen kennen wir fast alle als Partyfood. Sie sind schnell zubereitet und daher unheimlich beliebt. Doch warum machen wir sie eigentlich so selten im Alltag?
Man kann sie vielfältig belegen und immer neue Variationen erfinden. Langweilig wird es mit den Röllchen also nie.Lachsröllchen mit Erbsencreme

Und so kommen wir schon zu meiner persönlichen Lieblingskombi. Es klingt beim ersten Lesen möglicherweise ein wenig abenteuerlich, aber geschmacklich passen die Zutaten perfekt zusammen: Lachs, Meerrettich & Erbsenpüree!

Ganz genau… ihr habt richtig gelesen- Erbsenpüree! Zusammen mit dem Lachs ist es eine kleine Köstlichkeit und kann ohne großen Aufwand kombiniert werden.

Wer es besonders einfach mag, kann fertige, frische Crêpes aus dem Supermarkt als Grundlage nutzen. So ist die Vorbereitungszeit kaum noch der Rede wert. Man ist ruckizucki mit dem Belegen fertig und kann das To Go Food sofort auf die Hand oder sogar am Spießchen genießen.

Für alle, die “Homemade” Pfannkuchen bevorzugen, habe ich natürlich noch ein einfaches Crêpes-Rezept auf Lager. Der Teig dazu ist schnell angerührt und die Crêpes in Windeseile absolut gelingsicher gebacken.

Damit heißt es nur noch: Aufrollen. Fertig;-).

Lachsröllchen mit Meerrettich & Erbsencreme

Portionen: 8 Portionen

Zutaten

  • 6 Stück Crêpes
  • 400 g Lachs

Frischkäsecreme:

  • 150 g Frischkäse
  • 80 g Saure Sahne
  • 15 g Sahne-Meerrettich

Erbsencreme:

  • 280 g Erbsen, vorgekocht (z.B. aus der Dose)
  • 50 g Saure Sahne

Anleitungen

  • Die Erbsen pürieren und mit der Sahne verrühren.
  • Die Zutaten für die Frischkäse-Creme ebenfalls cremig rühren.
  • Die Crêpes belegen.
  • Einen Crêpes mit Frischkäse bestreichen und den Lachs verteilen.
  • Einen zweiten Crêpes mit Erbsencreme verstreichen und auf den Lachs legen.
  • Das Ganze zusammenrollen und für einige Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Wenn die Rolle durchgekühlt ist, könnt ihr sie besser aufschneiden.
  • Die Rolle quer aufschneiden und servieren.

Crêpesteig

Portionen: 10 Stück

Zutaten

  • 120 g Mehl
  • 40 g Butter
  • 3 Eier
  • 240 ml Milch
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Die Butter bei geringer Hitze im Topf zerlassen.
  • Alle Teigzutaten zu einem glatten Teig verrühren.
  • Die Crêpes sollten nun in einer beschichteten Pfanne möglichst dünn gebacken werden. Hierzu eine beschichtete Pfanne erhitzen und wenig Butter schmelzen.
  • Ist die Pfanne auf Temperatur, wird die erste Portion des Teiges in die Pfanne gegeben. Haltet die Pfanne in der Luft und schwenkt sie so lange im Kreis, bis auf der gesamten Pfannenfläche eine dünne Teigschicht vorhanden ist.
  • Jetzt backt ihr den Crêpes goldbraun. Er ist fertig, wenn sich die Ränder des Crêpes selbstständig vom Pfannenrand lösen.
  • Diesen Vorgang wiederholt ihr, bis kein Teig mehr übrig ist.

Kommentar verfassen