Lebkuchen (Ginger Bread Boy)


Kleine Leckereien, Mit Kindern in der Küche / Sonntag, Dezember 1st, 2019

Start the Lebkuchen-Party! Jetzt mal Hand aufs Herz: Die Vorweihnachtszeit ist doch die gemütlichste Jahreszeit des Jahres! Whaaat🤣? Wenn wir am letzten Tag vor Heiligabend ganz gemütlich durch die Geschäfte schlendern und sämtliche Weihnachtsgeschenke bereits gut verpackt unterm Weihnachtsbaum verstaut haben. Hach… es könnte doch alles so schön sein.
Nunja, die Realtität sieht meist etwas anders aus.
Zumindest bei mir. Leider stressen wir uns heutzutage gerade in den Wochen vor den Feiertagen viel zu sehr und vergessen oft uns eine kleine Auszeit zu nehmen.
Für jeden von uns sieht diese Auszeit vom Alltag natürlich etwas anders aus. Die einen verbringen viele Stunden an ihrer Nähmaschine, andere tüfteln an ihrer Modelleisenbahn und manche gehen in die Küche, um zu backen und kreativ zu werden. Jaaaa, solche Menschen soll es tatsächlich geben😬.

Ein Gebäck zum Kreativ werden

Wenn es euch also spontan packt und ihr das Gefühl habt, einfach losdekorieren zu wollen, habe ich hier ein easy Lebkuchenrezept für euch. Der Teig ist sehr schnell zubereitet und auch, wenn man ihn im Kühlschrank ein wenig Ruhe gönnen sollte, ist er ruckzuck einsatzbereit.

Im Backofen benötigen die Lebkuchen nur wenige Minuten. Sobald das Gebäck ausgekühlt ist, könnt ihr euch selbst verwirklichen und eine wahre Zuckerguss-Party veranstalten. Mega! Genau mein Ding! So wird jeder Lebkuchen ein kleines Unikat und ich bin jetzt schon sehr gespannt, welche Kreationen ihr zaubern werdet.

Lebkuchen

Der Unterschied zwischen Ginger Bread und Lebkuchen?

Ehrlich jetzt? Ob ihr es glaubt oder nicht… es gibt gar keinen. In der Theorie zumindest. Lebkuchen heißt im Englischen Ginger Bread und ist in der Rezeptur prinzipiell identisch. Sie werden meist mit winterlichen Gewürzen wie  Ingwer, Nelken, Muskat oder Zimt aromatisiert und mit Honig, Melasse bzw. Zucker versüßt.
Im Endergebnis gibt es ganz unterschiedliche Varianten von Lebkuchen bzw. Ginger Bread. Es gibt weiche, feuchte oder fest gebackenes Gebäck. Doch eines ist tatsächlich immer gleich: Es schmeckt nach Weihnachten und fast jeder mag sie gern. Lasst sie euch schmecken!

Lebkuchen

Lebkuchen / Ginger Bread

Zutaten

Für die Lebkuchen:

  • 100 g Honig
  • 100 g Brauner Rohrzucker
  • 50 g Butter, zimmerwarm
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 gestr. TL Natron
  • 2 gestr. TL Backkakao
  • 5 g Ingwer, gerieben
  • 1 Ei
  • 240 g Mehl

Für die Deko:

  • Zuckerguss

Backzeit/-temperatur:

  • 6-9 Minuten 190°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

  • Den Rohrzucker zusammen mit dem Honig in einem Topf unter Rühren bei mittlerer Hitze auflösen.
  • Alle weiteren Zutaten nach und nach zufügen und zu einem glatten und glänzenden Teig kneten. Wichtig: Erst am Ende das Mehl hinzufügen und unbedingt die Knethaken benutzen.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 1 Stunde (noch besser über Nacht) in den Kühlschrank legen.
  • Ist der Teig durchgekühlt, heizt ihr den Backofen auf und holt den Teig aus dem Kühlschrank.
  • Rollt ihn auf einer gut bemehlten Unterlage dünn aus (er geht beim Backen nämlich noch in die Höhe) und stecht nach Lust und Laune eure Lieblingsmotive aus.
  • Legt die ausgestochenen Teigteilchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bitte lasst genug Abstand zwischen den Lebkuchen, da sie beim Backen aufgehen.
  • Ist das Backblech gut befüllt, schiebt ihr das Blech auf mittlerer Schiene in den Ofen und backt die Lebkuchen goldbraun. Je nachdem wie dünn ihr die Lebkuchen ausgerollt habt, kann die Backzeit um einige Minuten variieren!
  • Nehmt die Lebkuchen aus dem Backofen und lasst sie gut auskühlen. Erst wenn sie vollständig erkaltet sind, ist der Lebkuchen so fest, dass ihr das Gebäck vom Backblech nehmen könnt.
  • Nun könnt ihr die Lebkuchen nach Lust und Laune verzieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.