Waldmeister-Himbeeren mit Zitrone
Motivtorte “Fußball”


Motivtorten / Dienstag, Juni 20th, 2017

Am Wochenende gab es eine Motivtorte frei nach dem Motto “Bayern München forever” für einen waschechten Fußballfan. Gefüllt war Torte mit einer sommerlichen Waldmeister- Himbeer- Zitronen Füllung und einem lockereren Wiener Boden.

Mein kleiner Neffe hatte nämlich Geburtstag und als angehender Fußballer kam für ihn natürlich nur ein Tortenmotto in Frage: FC Bayern München!
Am liebsten wäre ihm ja die Allianz-Arena gewesen und in der Farbe Rot versteht sich, da sie nur in dieser Farbe strahlt, wenn die coolen Bayern spielen.
Aber da war mir doch das Risiko zu groß, dass die Motivtorte am Ende wie ein kleines rotes Gummiboot ausgesehen hätte ;-).
Also wurde die Torte selbst das Spielfeld und einer der Spieler war natürlich auch mit an Bord. Um wen es sich handelt, da darf jeder mal raten, denn er hatte einen klitzekleinen Unfall, muss wohl die nächsten Spiele bandagiert auf der Reservebank verbringen und kann nur von seiner großen Fußballkarriere träumen. Und Anpfiff:

Waldmeister-Himbeer-Zitronen Torte (sommerlich lecker)

Vorbereitungszeit2 Stdn.
Arbeitszeit2 Stdn.
Gericht: Motivtorten
Portionen: 24 er Form (12cm Fertighöhe)

Zutaten

Für den Boden:

  • 6 Eier Größe M
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Mehl
  • 70 g Stärke
  • 80 g Butter

Für die erste Füllung (Waldmeister):

  • 1 Pck. Götterspeise (Waldmeister)
  • 150 ml Wasser
  • 200 g Frischkäse Natur
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Sahne
  • 2 TL San Apart (ähnlich: Sahnefest)

Für die zweite Füllung (Himbeercreme):

  • 250 g Himbeeren (frisch oder TK)
  • 100 ml Himbeersirup
  • 50 ml Sekt
  • 3 Blatt Gelatine

Für die dritte Füllung bzw. Bestreichen (Swiss Meringue):

  • 6 Eiweiß
  • 230 g Zucker
  • 360 g Butter
  • Abrieb einer Bio Zitrone
  • 1 TL Zitronensaft

Zum Tränken der Böden:

  • 4 EL Ztronenkonzentrat
  • 4 EL Puderzucker
  • 3 EL Sekt

Zum Dekorieren:

  • Fondant, Deko, etc.

Backzeit/-temperatur:

  • 35-40 Minuten 170°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

Der Boden:

  • Eier, Zucker, Salz, Vanille im Wasserbad auf 45°C erhitzen und dabei stets rühren.
  • Anschließend Zitrone zufügen und alles schaumig rühren. Nun braucht man ein wenig Geduld und es sollte so lange gerührt werden, bis die Masse eine Temperatur von ca. 20°C hat.
  • Mehl, evtl. Kakao und Stärke vorsichtig mit dem Schneebesen unter den Teig mischen.
  • Die Butter im Topf erhitzen, jedoch nicht kochen! Eine kleine Menge des Teiges unter die Butter rühren, bis es eine glatte Masse ergibt.
  • Anschließend den Rest des Teiges unterheben. Den Teig in die Form füllen und ab in den Backofen. Mit dem Stäbchentest erkennt man sehr gut, ob der Boden fertig gebacken ist.
  • Eiweiß und Zucker im Wasserbad unter Rühren bis auf 60°C erhitzen.
  • Anschließend wird der Boden mit einem scharfen Messer aus der Form gelöst und auf ein Auskühlgitter gesetzt, damit der Boden gleichmäßig erkalten kann.

Die Waldmeister-Füllung:

  • Den Frischkäse mit dem Puderzucker verrühren.
  • Die Sahne mit San Apart steif schlagen und diese unter den Frischkäse heben, so dass es eine gleichmäßige Masse ergibt.
  • Nun das Wasser mit dem Götterspeise-Pulver in einen Topf geben und erhitzen (nicht kochen!!!), bis sich das Pulver ausgelöst hat.
  • Anschließend muss die Götterspeise ein wenig abkühlen. Lasst sie aber keinesfalls fest werden. Ggfs. könnt ihr zwischendurch immer wieder ein wenig rühren.
  • Jetzt habt ihr Zeit einen Tortenring um den Boden zu legen, der unter der Waldmeisterschicht geplant ist.
  • Tränkt den Boden gut mit einem Gemisch aus Zitronensaft und Puderzucker (einfach in einem Glas mischen). Dazu könnt ihr einen Backpinsel oder einen Löffel benutzen.
  • Jetzt ist es soweit: Vermischt vorsichtig die Götterspeise mit der Frischkäse-Sahne und gebt die Masse auf den ersten Boden. Ab damit in den Kühlschrank. Nach ca. 10 Minuten ist eure Waldmeisterschicht fertig!

Die Himbeer-Creme:

  • Himbeeren, Sirup und Sekt in einem Topf erhitzen und so lange köcheln lassen (natürlich das Rühren nicht vergessen), bis die alles zu einer gleichmäßigem dickflüssigen Masse eingekocht ist (ca. 180ml).
  • In der Zwischenzeit bereitet ihr die Gelatine nach Anleitung zu, d.h. für 5 Minuten in kaltem Wasser (oder Sekt) einweichen, mit der Hand ausdrücken und bei geringer Hitze (Stufe 2) im Topf auflösen. Dann 2 EL Himbeermasse in die Gelatine geben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.
  • Erst jetzt wird die Gelatine in die Himbeercreme eingerührt und für einige Minuten in den Kühlschrank gestellt, bis sie fester wird. In der Zwischenzeit könnt ihr die Swiss Meringue Creme vorbereiten.

Swiss Meringue- Füllung und Außen

  • Eiweiß und Zucker im Wasserbad unter Rühren bis auf 60°C erhitzen.
  • Die Masse steif schlagen bis sich die Schüssel kalt anfühlt. Hier benötigt ihr ein wenig Geduld, da das Prozedere bis zu 15 Minuten dauern kann.
  • Zwischendurch den Abrieb der Zitrone sowie den Saft in die Creme unterrühren lassen.
  • Die Masse sollte nun recht fest sein. Butter in Stücken nach und nach unterrühren.
  • Jetzt wird so lange gerührt bis die Masse fest, cremig und glänzend wirkt. TIPP: Sollte sich die Creme mit der Butter nicht sofort zu einer cremigen homogenen Masse verbinden, müsst ihr einfach weiter rühren. Die Creme gelingt mit Geduld eigentlich immer.

Zusammenbauen der Torte:

  • Der erste Boden ist bereits fertig. Nun setzt ihr den zweiten Boden auf die Waldmeisterschicht und tränkt diesen ebenfalls mit dem Zitronengemisch.
  • Füllt die Swiss Meringue in eine Spritztülle und spritzt es in mehreren Kreisen auf den Boden.
    bayern_innen
  • In die Zwischenräume füllt ihr nun die Himbeercreme ein, so dass beides auf einer Höhe ist. Tipp: Auch wenn die Himbeeren noch etwas flüssig sind, kann man sie bereits ohne Probleme verwenden, da durch die Meringue nichts mehr vom Boden laufen kann.
  • Jetzt heisst es: Deckel drauf und die ganze Torte rundherum sowie oben mit der Meringue einstreichen, um sie fondanttauglich zu machen.

Fondant und Deko

  • Achtet darauf, dass die gesamte Torte eingestrichen ist und keine der anderen Cremes durch die Meringue schimmert. Streicht die Torte mit Tortenmesser, -palette, -spachtel schön glatt, so dass ihr anschließend das Fondant ohne Unebenheiten auf die Torte bringen könnt.
  • Jetzt wird die Torte etwa 60 Minuten im Kühlschrank gekühlt. So werden die Cremes fest und das Meisterstück kann mit Fondant überzogen und die Torte dekoriert werden.
    Bayern Torte
  • Ist sie fertig, stellt sie bis zum Servieren wieder kühl. Und nun viel Spaß damit!
    waldmeister_stueck

4 Replies to “Waldmeister-Himbeeren mit Zitrone
Motivtorte “Fußball””

  1. Guten Abend,

    Muss ich denn 3 Böden backen, oder backe ich einen Boden und schneide ihn 3 x durch ?

    Und bei wie viel grad und wie lange muss der Boden backen ?

    Ich freue mich über eine Antwort

    Liebe Grüße

    1. Hallo Marilyn,
      die Backzeit habe ich tatsächlich vergessen… oje!!!!
      Der Boden müsste zw. 35-40 Minuten 170°C Ober-/Unterhitze gebacken werden.
      Wenn du einen Tortenring mit 12cm Höhe hast, kannst du ihn auf 22-24 cm Durchmesser einstellen, auf einmal backen und anschließend in 3 Böden aufschneiden.

      Ansonsten würde ich den Teig auf 2 Tortenringe mit je 1/3 und 2/3 des Teiges aufteilen und backen ;-).
      Allerdings verkürzt sich bei dieser Variante die Backzeit (wird der Kuchen goldbraun, den Stäbchentest durchführen und früher aus dem Backofen holen)

      Viel Erfolg!
      LG Mona

  2. hi, super Idee die Torte und wunderschön! Darf ich fragen mit was du die weißen Linien der Spielzüge oder der Spieltaktik gemalt hast?

    Viele Grüße aus München

Kommentar verfassen