Ofenkäse Deluxe mit Waldfrüchten


Aus dem Backofen / Donnerstag, April 16th, 2020

OfenkäseFrüher kannten wir diesen Leckerbissen ganz klassisch unter “überbackenen Camembert”. Heute dagegeben nennt er sich “Ofenkäse” und ich finde den Namen mehr als passend. Denn dieser Begriff sagt genau das aus, was es ist: Ein leckerer Käse, der im Ofen warm gemacht wird und dadurch eine unglaubliche Konsistenz erhält. Nicht nur optisch, sondern auch auf der Gabel und anschließend im Mund ist er ein zart schmelzender Genuss.

Da bekomme ich doch sofort wieder Appetit. Und damit bin ich scheinbar nicht allein. Denn der Ofenkäse ist bei uns Deutschen sehr beliebt. Warum? Es ist ein einfaches und schnelles Essen. Nicht sehr gesund! Dafür jedoch sehr gesellig, da man ihn meist zu zweit oder als Familienbande vertilgt.

Es ist also kaum verwunderlich, dass es mittlerweile in jedem gut sortierten Supermarkt die fertigen Ofenkäse zu kaufen gibt.

Teures Fertigprodukt vs. Camembert

Doch warum sind die fertigen Ofenkäse so viel teurer als die normalen Camemberts? Gibt es geschmackliche Unterschiede und wie verhält es sich mit der praktischen Umsetzung, wenn man zu einem einfachen Weichkäse greift?
Tatsächlich schmeckt der normale Camembert mindestens genauso gut und er benötigt zudem viel weniger Backzeit als der fertige Ofenkäse. Einen Nachteil gibt es allerdings, ihr müsst ihn direkt in einer feuerfesten Schale erwärmen. Denn das spätere Umsetzen ist zwar noch möglich, aber nicht gerade einfach. Dafür ist der Käse einfach zu weich. Doch was für die einen ein Nachteil ist, sehen andere als Vorteil: Es entsteht nämlich weniger Müll!

Waldfrüchte auf Käse, eine gigantische Kombi

Ofenkäse gebackener CamembertDamit der selbstgemachte Ofenkäse nun auch noch ein kleines außergewöhnliches Gourmet-Essen wird, verpassen wir ihm zusätzlich eine Geschmacksexplosion.

Denn was passt besser zu einem französischen Weichkäse als leckere Früchte?
Ganz genau… noch mehr Früchte!

Aus diesem Grund verfeinern wir den Ofenkäse mit einer ganz einfachen Waldbeersoße. Ganz easy und mindestens genauso schnell vorbereitet wie dieser “Selfmade” Ofenkäse ;-). Wie? Natürlich mit roter Grütze.

Wer sie selbst herstellen möchte, kann mir gern schreiben. Sie ist wirklich ganz einfach und ich verrate euch gern ein Rezept. Aber ich finde, so viel Mühe ist hier gar nicht unbedingt nötig.

Denn für alle anderen, die es eilig haben, kommt hier eine easypeasy Ofenkäse Deluxe Version!
Viel Spaß damit und ich komme beim nächsten Ofenkäse gern zum Essen vorbei ;-).

Selbstgemachter Ofenkäse mit Waldfrüchten

Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 1 großer Camembert
  • 1 Glas rote Grütze
  • Himbeeren, Heidelbeeren oder Preiselbeeren nach eigenem Geschmack frisch oder aus dem Glas
  • 2-3 EL Olivenöl

Backzeit/-temperatur:

  • ca. 10 Minuten 160°C Umluft

Anleitungen

  • Backofen vorheizen.
  • Camembert auspacken und in eine feuerfeste Schale/ Teller legen (nach dem Backen könnt ihr den Käse nicht mehr bewegen).
  • Den Käse großzügig mit dem Öl einstreichen und auf mittlerer Schiene backen.
  • In der Zwischenzeit die rote Grütze mt den extra Früchten mischen.
  • Sobald der Käse fertig gebacken und weich ist, aus dem Backofen holen.
  • Die Waldfruchtsoße darüber laufen lassen und entweder pur oder mit Weißbrot genießen.

Kommentar verfassen