RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram

Füllung: Grapefruit & Zimt

Rezept drucken
Füllung: Grapefruit & Zimt
Sommerlich frisch und eine völlig neue Geschmackskombi
Menüart Motivtorten
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
20er Form
Zutaten
Als Zugabe zum Biskuit:
Zum Tränken des Bodens:
Für die Ganache:
Für die Tortendeko:
Menüart Motivtorten
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
20er Form
Zutaten
Als Zugabe zum Biskuit:
Zum Tränken des Bodens:
Für die Ganache:
Für die Tortendeko:
Anleitungen
Vorbereitung der Fondantdeko:
  1. Vor dem eigentlichen Backen müsst ihr euch um die Dekoblätter euer späteren "Grapefruit"Torte kümmern. Da das Fondant noch aushärten müsst, solltet ihr diese zuerst herstellen. Dafür das Fondant grün einfärben und dünn ausrollen.
  2. Tipp: Vor dem Ausrollen die Hände und die Arbeitsfläche leicht mit "Palmin Soft" einstreichen, damit das Fondant nicht an der Arbeitsplatz klebt und legt das Modellierwerkzeug bereit.
  3. Nun schneidet ihr mit einem scharfen Messer das Grapefruitblatt aus. Die Innenrippen des Blattes könnt ihr ganz leicht mit dem Modellierwerkzeug nachzeichnen. Damit das Blatt eine natürliche Färbung bekommt, zeichnet es ganz leicht mit einem Pinsel und der grünen Lebensmittelfarbe (unverdünnt nach), so wie es euch gefällt.
Für die Böden:
  1. Nun wird gebacken ;-). Für die Böden habe ich hier einen lockeren Biskuitteig (Rezept findet ihr HIER oder einfach nach unten scrollen) genutzt, der mit 1 TL Zimt verfeinert wurde (superlecker). Den Biskuitteig fertig backen und in 4 Böden aufschneiden.
Für die Creme:
  1. Die Grapefruits schälen, in Stücke schneiden und die weiße Haut so gut es geht entfernen (das ist wichtig, da diese einen bitteren Geschmack hinterlassen).
  2. Nun muss der Flüssigkeitanteil reduziert werden. Dafür das Fruchtfleisch inkl. Saft mit dem Puderzucker in einem Topf unter Rühren erhitzen und so lange köcheln lassen, bis sich das Fruchtfleisch mit dem Zucker verbunden hat und eine dickflüssige Masse entsteht.
  1. Das eingedickte Fruchtfleisch mit der Mascarpone verrühren.
  2. In der Zwischenzeit legt die Gelatine (nach Gebrauchsanweisung) für ein paar Minuten in KALTES Wasser, drückt die Gelatine aus und erhitzt sie unter Rühren in einem kleinen Topf, bis die Gelatine komplett aufgelöst ist.
  3. Nehmt den Topf von der Kochstelle und rührt 2 EL von der Mascarpone in die Gelatine ein, so dass sich beides gut verbindet.
  4. Erst dann die Gelatine in die Mascarpone-Grapefruit-Mischung langsam einrühren, bis eine schöne glatte Masse entstanden ist. Die Schüssel zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.
  5. Die Schlagsahne zusammen mit dem Vanillezucker und 2 TL SanApart steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben.
  6. Die Zartbitterschokolade im Wasserbad erwärmen und unter Rühren verflüssigen.
  7. Lasst die flüssige Schokolade über einen Löffel langsam in die Creme laufen und hebt sie ein wenig unter, damit die Schokolade am Ende die ganze Masse durchzieht. Das Tolle daran: Sobald die Creme in den Kühlschrank kommt, wird die Schokolade wieder fest und ihr habt sie später schön verteilt im ganzen Kuchen.
  8. Jetzt ist die Füllung fertig. Sollte sie zum Verarbeiten noch zu flüssig sein, stellt sie für 30 Minuten in den Kühlschrank.
Zusammensetzen der Torte:
  1. Alle Böden werden mit einem Zimt-Amaretto-Gemisch eingepinselt bzw. getränkt. So bleibt der Biskuit schön feucht und schmeckt mega.
  2. Die Creme auf den ersten Boden auftragen. Dies könnt ihr entweder mit einem Löffel machen oder (so verteilt sich die Masse gleichmäßiger) mit einer Spritztülle spiralförmig aufspritzen.
  3. Anschließend mit den nächsten Boden ebenso verfahren, bis die Torte fertig gestapelt ist. Nun heißt es, ab in den Kühlschrank, damit alles schön fest wird.
  4. Ist die Torte gut gekühlt (mind. 2 Stunden) wird sie in eine runde Form geschnitten. Hierfür nehmt ein großes scharfes Messer und schneidet "frei Hand" eine runde Kugel aus eurem Kuchenturm. Keine Angst um die Torte, sie hält das aus ;-).
Die Torte fondanttauglich machen:
  1. Für die Ganache (Rezept und Erklärungen findet ihr HIER ) die Schokolade zerkleinern. Die Sahne unter Rühren aufkochen und den Topf bei kleiner Temperatur weiter unter Hitze halten.
  2. Nach und nach die Schokoladenstücke in den Topf füllen und so lange rühren, bis eine schöne cremige Masse entstanden ist.
  3. Die fertige Ganache für 15-20 Minuten in den Kühlschrank, bis sie eine streichfeste Konsistenz hat und noch gut auf die Torte aufzutragen ist.
  4. Die Ganache auf die gesamte Torte aufbringen und glatt streichen. Die Füllung (sie ist nicht fondanttauglich) darf an keiner Stelle mehr zu sehen sein. Ist die Torte glatt eingestrichen, kommt sie für einige Stunden in den Kühlschrank, damit die Danach aushärtet.
Eindecken und Dekorieren
  1. Fondant mit gelber Lebensmittelfarbe einfärben und weich kneten.
  2. Anschließend gleichmäßig ausrollen (Starke ca. 0,5cm), dass die Fläche die gesamte Torte ummanteln wird, legt das Fondant über die Torte und drückt es an allen Seiten gleichmäßig an.
  3. Den überschüssigen Rand am Boden schneidet ihr bündig mit einem scharfen Messer ab und drückt mit Modellierwerkzeug vorsichtig den Rand unter den Tortenboden, so dass man keine Schnittkante mehr sieht. Wenn ihr gerade dabei seid modelliert die Stelle, wo anschließend die Blätter und der Stiel sitzen werden, mit kleinen Einkerbungen (siehe Bild).
  4. Tipp: Wenn ihr noch nicht so oft mit Fondant gearbeitet habt, habe ich HIER einen Beitrag über das Arbeiten mit Fondant .
  5. Jetzt muss die Grapefruit noch ihre optisch natürliche Oberfläche bekommen (wenn ihr genau hinschaut, haben die Früchte orange Punkte die man als kleine Wölbung spürt auf der Oberfläche) haben . Hierfür habe ich (Trick 17) meine Küchenreibe genommen und leicht an allen Seiten Unebenheiten in das Fondant gedrückt.
  6. Danach ein wenig orange Lebensmittelfarbe mit Wodka vermischen und mit dem Pinsel großflächig auf die Grapefruit streichen und verwischen. So setzt sich orange in die (gewollten) Unebenheiten und gibt eine tolle Optik.
    Riesige Grapefruit-Motivtorte
  7. Anschließend setzt ihr noch die anfangs vorbereiteten Blätter auf die Torte und fertig ist eure riesige "Grapefruit".
    grapefruit zimt Füllung


Kommentar verfassen