Erdbeer- Schokoladen Torte mit frischer Lemon-Curd
Herrlich bunt und außerdem lecker im Geschmack. Die Kombi mit Erdbeeren und weißer Schoki schmeckt (fast) jedem!
Erdbeer- Schokoladen Torte mit frischer Lemon-Curd
Herrlich bunt und außerdem lecker im Geschmack. Die Kombi mit Erdbeeren und weißer Schoki schmeckt (fast) jedem!
Portionen
218er Formen
Portionen
218er Formen
Zutaten
Für den Boden:
Für die Erdbeerfüllung:
Für die Schokoladenfüllung (Ganache):
Für die Lemon Curd:
Für das Frosting und die Deko (Swiss Meringue):
Backtemperatur/-zeit:
Anleitungen
Der Boden:
  1. Backofen vorheizen. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren.
  2. Öl und Backpulver unterrühren.
  3. Selters bzw. zufügen und nur noch kurz rühren.
  4. Den Teig in 2x 18cm Formen füllen und ab in den Ofen damit.
  5. Mit dem Stäbchentest testen, ob der Boden fertig ist.
  6. Ist der Kuchen fertig, nehmt ihn aus dem Backofen und lasst ihn 10 Minuten auskühlen. Erst nach dem Auskühlen mit einem scharfen Messer aus der Form trennen und vorsichtig aus der Form nehmen.
Erdbeerfüllung
  1. 5 -10 EL Milch mit 90 g Zucker und Puddingpulver zu einer glatten Masse rühren und die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen.
  2. Anschließend den Topf von der Kochstelle ziehen und die Puddingmilch nach und nach mit einem Schneebesen einrühren, so dass es eine homogene Masse ergibt.
  3. Kocht die Puddingmasse noch einmal gut auf, so dass sie dickflüssig wird.
  4. Nun die Puddingmasse mit einer Frischhaltefolie bedecken (Folie muss direkt auf der Masse aufliegen), damit sich keine Haut bildet und ab in den Kühlschrank, damit sie vollständig auskühlt.
  5. Die weiche Butter mit 10 g Zucker schaumig rühren und dann den Pudding unterrühren. So lange rühren, bis eine schöne weiche fluffige Buttercreme entstanden ist.
  6. Das Glas mit Erdbeeren öffnen und die Erdbeeren in einem Sieb abschütten. Den Saft zur Seite stellen, da er später benötigt wird. Anschließend die Früchte und die Schokostreusel in die Creme einmischen.
Schokoladenfüllung
  1. Sahne in einem Topf aufkochen und anschließend den Topf vom Herd ziehen und den Herd ausstellen.
  2. Die Schokolade in Stücke teilen, in die Sahne werfen und rühren.
  3. Es muss so lange gerührt werden, bis sich die Schokolade aufgelöst und mit der Sahne verbunden hat.
  4. Nun muss die Ganache abkühlen, damit sie weiter verarbeitet werden kann. Hierfür könnt ihr sie in den Kühlschrank stellen und warten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  5. Habt ihr die Ganache vorab hergestellt, stellt sie über Nacht in den Kühlschrank.
  6. Vor dem Verarbeiten muss die Ganache aufgeschlagen werden, bis sie ein wenig heller wird und eine cremige Konsistenz bekommt.
  7. Zur Sicherheit San Apart oder Sahnesteif unterrühren, damit die Füllung anschließend nicht zusammenrutscht.
Lemon Curd
  1. Zitrone, Zucker und Butter in einem Topf erhitzen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Butter geschmolzen ist. Den Topf vorerst von der Kochstelle ziehen.
  2. Die Stärke mit 2-3 EL der Zitronenbutter glatt rühren. So stellt ihr sicher, dass es keine Klumpenbildung gibt.
  3. Nun rührt ihr die Stärke in die Zitronenbutter ein. Die Masse sollte relativ fest werden.
  4. Die Eier (vorher kurz mit einem Löffel durchrühren bzw. quirlen) rührt ihr in den Topf mit der Zitronenmasse ein. Jetzt wird alles wieder ein wenig flüssiger.
  5. Nun die Masse unter ständigem Rühren (sehr wichtig!!!, da es sonst Rührei gibt) wieder erhitzen. Das Ganze kann einige Minuten dauern. Wenn die Masse wieder fester und cremig wird, ist die Lemon Curd fertig!!!!
Frosting und Deko
  1. Eiweiß und Zucker im Wasserbad unter Rühren bis auf 60°C erhitzen.
  2. Die Masse steif schlagen bis sich die Schüssel kalt anfühlt. Hier benötigt ihr ein wenig Geduld, da das Prozedere bis zu 15 Minuten dauern kann.
  3. Die Masse sollte nun recht fest sein. Butter in Stücken nach und nach unterrühren.
  4. Jetzt wird so lange gerührt bis die Masse fest, cremig und glänzend wirkt.
  5. TIPP: Sollte sich die Creme mit der Butter nicht sofort zu einer cremigen homogenen Masse verbinden, müsst ihr einfach weiter rühren. Die Creme gelingt mit Geduld eigentlich immer.
Das finale Zusammenbauen:
  1. Den fertig gebackenen Boden in 6 gleichmässige Böden teilen. Die Hälfte der Böden mit dem Saft der Erdbeeren tränken. Die andere Hälfte der Böden gleichmässig mit Lemon Curd bestreichen.
  2. Nun werden die Böden bestrichen und gestapelt. TIPP: Legt einen Backring um den unteren Boden, so könnt ihr ganz stressfrei stapeln ohne dass die Füllung herausrutscht.
  3. Den ersten (mit Erdbeersaft getränkten) Boden bestreicht ihr mit der Hälfte der Erdbeercreme und setzt den nächsten Boden (mit Lemon Curd) auf.
  4. Nun füllt ihr den Boden mit der Hälfte der Schokoladenfüllung und setzt wieder einen Boden (Erdbeersaft) auf die Füllung. Stapelt die Torte weiter, bis keine Böden mehr da sind oder eure Wunschhöhe erreicht ist.
  5. Nun stellt ihr die Torte mindestens 1-2 Stunden in den Kühlschrank, damit der „kleine“ Turm“ fest werden kann.
  6. Jetzt nehmt ihr vorsichtig den Backring ab, schneidet die Torte an den Rändern gleichmäßig rund und bestreicht sie rundherum und oben mit dem Frosting.
  7. Streicht alles schön glatt (evtl. in zwei Anläufen und kühl stellen, damit die Creme zwischendurch fest wird).
  8. Den Rest der Creme teilt ihr in 2-4 Teilen auf und färbt sie in euren Wunschfarben. Anschließend füllt ihr die farbigen Cremes in Spritztüten und unterschiedlichen Spritztüllen und dekoriert euer Einhorn.
Das Einhorn und die Ohren:
  1. Das Einhorn und die Ohren habe ich 2 Tage vorher aus Fondant geformt und mit einem Cakepop-Stiel (zum Einstecken in die Torte) trocknen lassen.