— Allgemein —

Erdbeertorte mit Mascarponecreme

Rezept drucken
Erdbeertorte mit Mascarponecreme
Klassisch gut.
Menüart Motivtorten
Portionen
er Form
Zutaten
Menüart Motivtorten
Portionen
er Form
Zutaten
Anleitungen
Der Boden:
  1. Den Backofen vorheizen und die Backform vorbereiten. Nun trennt ihr die Eier. Das Eiweiß füllt ihr direkt in eine größere Schüssel mit der ihr weiter arbeitet.
  2. Nun Eiweiß, Zucker und Vanillezucker steif schlagen, bis der Eischnee eine feste Konsistenz erhält.
  3. Das Eigelb rührt ihr zu einer glatten Masse und füllt es nach und nach mit einem Rührlöffel in den Eischnee.
  4. Mehl, Stärke, Backpulver, Zitronenabrieb und Salz auf den Eischnee sieben und zieht die trockenen Zutaten ebenfalls mit einem Rührlöffel oder Schneebesen unter den Teig. Nehmt euch unbedingt die Zeit für das Sieben, damit der Teig nachher keine Klumpen bildet.
  5. Jetzt ist es an der Zeit den luftigen Teig in die vorbereitete Form zu füllen und auf der mittleren Schiene in den Backofen zu schieben. In den ersten 20 Minuten Backzeit haltet unbedingt die Backofentür geschlossen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Teig wieder abrutscht.
  6. Wenn die richtige Bräunung erreicht ist, macht den Stäbchentest. Sollte der Teig noch nicht fertig gebacken sein, lasst ihm einfach noch ein paar Minuten. Ist der Biskuit fertig, holt ihr ihn aus dem Ofen und lasst ihn einige Minuten abkühlen.
  7. Danach löst ihr den Rand mit einem scharfen Küchenmesser und stürzt den Boden auf ein Kuchengitter. Hier lasst ihr den Boden ganz auskühlen und schneidet ihn anschließend in 3 gleichmäßige Böden. Solltet ihr eine detaillierte Beschreibung benötigt, gibt es HIER einen Beitrag nur für das Backen von Biskuitböden.
Die Fruchtschicht:
  1. Erdbeeren (wenn gefroren, erst auftauen lassen) mit einer Gabel zu einem Mus zerquetschen. Den Zucker und den Brandy darin verrühren und in einem Topf kurz aufkochen, so dass sich der Zucker komplett auflöst.
  2. Die Gelatine -wie auf der Verpackung angegeben- vorbereiten. D.h. die Blätter für 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen, anschließend leicht ausdrücken und bei geringer Hitze und unter Rühren die Gelatine auflösen.
  3. Einige Löffel Erdbeeremus in die Gelatine füllen und zu einer glatten Masse verrühren. Anschließen die Gelatine in die Erdbeermus umfüllen und unterrühren.
  4. Die fertige Fruchtmus für einige Minuten ab in den Kühlschrank, damit die Gelatine langsam fest werden kann. (WICHTIG: die Mus darf nur anziehen und sollte noch rührbar sein, wenn sie auf den Boden kommt)
Die Mascarponecreme:
  1. Mascarpone, 2 EL San Apart, Abrieb einer Zitrone und Puderzucker zu einer glatten Masse verrühren.
  2. Sahne, 4 EL San Apart und Vanillezucker steif schlagen.
  3. Nach einander die geschlagene Sahne und anschließend die Schokostreusel vorsichtig unter die Mascarponecreme.
  4. Nun die Mascarponecreme in den Kühlschrank, damit sie eine gute Konsistenz erhält.
Die Ganache zum Einstreichen der Torte:
  1. Sahne in einem Topf aufkochen und den Topf von der Kochstelle ziehen.
  2. Die Schokolade über dem Topf in Stücke zerbrechen und in der Sahne so lange verrühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat und eine cremige Ganache entstanden ist.
  3. Da sie anfangs sehr weich ist, stellt sie noch einige Zeit in den Kühlschrank bis sie in etwa die Konsistenz von Nutella hat. Dann ist sie genau richtig um die Torte einzustreichen.
  4. Eine detaillierte Beschreibung zur Herstellung von Ganache erhaltet ihr HIER.
Das Zusammenbauen:
  1. Zuerst werden alle 3 Böden mit dem Brandy-Zitronen-Mix von jeweils einer Seite gut getränkt.
  2. Nun nehmt ihr die Fruchtmus und füllt sie gleichmäßig auf den untersten Boden. TIPP: Sollte die Mus noch zu flüssig sein, könnt ihr den Backring eng um den Boden legen, so kann nichts an der Seite rauslaufen. Wenn die fertige Torte später -zusammen mit dem Backring- gekühlt wurde und fest ist, kann man den Ring ganz einfach mit einem scharfen Messer lösen und abnehmen.
  3. Nach der Fruchschicht verteilt ihr die Hälfte der Mascarponecreme auf dem Boden.
  4. Jetzt legt ihr den mittleren Boden auf die Torte und tragt eine Schicht Erdbeermarmelade auf.
  5. Verteilt nun gleichmäßig den Rest der Creme auf dem Boden und legt den obersten Boden auf die Torte.
  6. Ist sie gleichmäßig zusammengebaut (mit Lineal oder Wasserwaage testen) wird die Torte nun etwa 1 Stunde gekühlt. Nun sollte die Ganache ebenfalls die richtige Konsistenz haben.
  7. Mit der Ganache wird die Torte nun mit einem Tortenspachtel, -messer oder -platte vollständig ummantelt. Hier muss versucht werden gleichmäßig zu arbeiten und eine glatte Oberfläche zu bekommen, damit das Fondant anschließend keine optischen Unregelmäßigkeiten bekommt.
  8. Ist die Torte mit der Ganache eingestrichen, stellt sie nochmals für 30 Minuten kühl. Sollte die Oberfläche noch nicht glatt sein, streicht sie einfach noch ein zweites Mal ein und stellt sie kühl.
  9. TIPP: Gebt bitte nicht auf, auch hier heißt es: Übung macht den Meister. Mit jeder Torte wird das Einstreichen leichter ;-).
  10. Ist die Ganache fest, könnt ihr nun das Fondant ausrollen und die Torte überziehen und dekorieren.
Die Deko:
  1. Die Herstellung der Schilder habe ich euch ja bereits HIER im Beitrag der "Around the world" Torte erklärt.
  2. Die Wolken habe ich mit einem scharfen Messer (Skalpell) aus Fondant ausgeschnitten und anschließend mit einem Lebensmittelstift bemalt.
  3. Die Erdkugel habe ich aus einer Cornflakes- Marshmallows Mischung hergestellt und anschließend mit Fondant überzogen. Hier werde ich in Kürze einen Beitrag veröffentlichen, wie man ganz einfach größere Figuren mit dieser Mischung herstellen kann.

Kommentar verfassen