Heidelbeertorte mit Kaffee und Karamell
Heidelbeertorte mit Kaffee und Karamell
Portionen Vorbereitung
24er Form (oder 2x Herzform bis 12cm) 60Minuten
Portionen Vorbereitung
24er Form (oder 2x Herzform bis 12cm) 60Minuten
Zutaten
Für den Biskuitboden:
Für das Karamell:
Zum Tränken des Bodens
Backzeit/-temperatur
Anleitungen
Der Biskuitboden:
  1. Den Backofen vorheizen und die Backform vorbereiten.
  2. Nun trennt ihr die Eier. Das Eiweiß füllt ihr direkt in eine größere Schüssel mit der ihr weiter arbeitet.
  3. Nun Eiweiß, Zucker und Vanillezucker steif schlagen, bis der Eischnee eine feste Konsistenz erhält.
  4. Das Eigelb rührt ihr zu einer glatten Masse und füllt es nach und nach mit einem Rührlöffel in den Eischnee.
  5. Mehl, Stärke, Backpulver (ggfs. Kakaopulver) und Salz auf den Eischnee sieben und zieht die trockenen Zutaten ebenfalls mit einem Rührlöffel oder Schneebesen unter den Teig. Nehmt euch unbedingt die Zeit für das Sieben, damit der Teig nachher keine Klumpen bildet.
  6. Jetzt ist es an der Zeit den luftigen Teig in die vorbereitete Form zu füllen und auf der mittleren Schiene in den Backofen zu schieben. In den ersten 20 Minuten Backzeit haltet unbedingt die Backofentür geschlossen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Teig wieder abrutscht. Wenn die richtige Bräunung erreicht ist, macht den Stäbchentest
  7. Ist der Biskuit fertig, holt ihr ihn aus dem Ofen und lasst ihn einige Minuten abkühlen. Danach löst ihr den Rand mit einem scharfen Küchenmesser und stürzt den Boden auf ein Kuchengitter. Hier lasst ihr den Boden ganz auskühlen.
Die Joghurt-Sahne
  1. Schlagsahne mit Vanillezucker und San Apart steif schlagen.
  2. In einer separaten Schüssel den Joghurt mit dem Ahornsirup glatt rühren.
  3. Gelatine nach Gebrauchsanweisung vorbereiten. Blätter für 5 Minuten in kaltes Wasser einlegen, danach mit der Hand ausdrücken und bei mittlerer Hitze im Kochtopf (unter Rühren) erwärmen. Sobald die Gelatine vollständig aufgelöst ist, den Topf von der Kochstelle ziehen
  4. 2-4 EL Joghurt in die Gelatine einrühren, damit die Gelatine in etwa die gleiche Temperatur wie der Joghurt erhält.
  5. Wenn die Gelatine zu einer glatten Masse verrührt wurde, wird die Gelatine in den Joghurt eingerührt bis auch hier eine homogene Masse entstanden ist.
  6. Nun hebt ihr mit einem Rührlöffel die Sahne unter und stellt die Creme für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank, damit die Creme eine streichfeste Konsistenz erhält.
Das Karamell
  1. Im besten Fall habt ihr es schon vorab vorbereitet. Anleitung gibt es HIER .
  2. Zucker in einem Topf langsam erwärmen bis der Zucker goldbraun ist. Den Zucker solltet ihr beim Erwärmen aber nicht umrühren, sondern einfach langsam bräunen lassen.
  3. Sobald der Zucker eine schöne braune Farbe hat (HIER GILT: Umso dunkler der Zucker, je bitterer nachher das Karamell), löst ihr die Butter darin auf und rührt nun alles langsam zu einer Masse.
  4. Jetzt bitte aufpassen, denn beim nächsten Schritt solltet ihr wissen, dass die Sahne richtig doll schäumt: Nun lasst ihr die Sahne in den Topf laufen lassen und rühren. Jetzt wird alles noch einmal unter Rühren aufgekocht.
  5. Nun noch den Rum einrühren. Fertig!
  6. WICHTIG: Bitte erst probieren, wenn das Karamell abgekühlt ist, denn heißer Zucker ist sauheiß und gibt böse Verbrennungen auf der Haut (also nicht reingreifen) oder auf der Zunge!!!
  7. Wenn das Karamell ausgekühlt ist, wird es zudem auch dickflüssiger.
Vorbereiten des Bodens:
  1. Schneidet den Boden gleichmäßig auf eine Höhe (keine Kuppel obendrauf).
  2. Nun tränkt ihr den Boden vollständig mit dem erkalteten Espresso.
Das Zusammenbauen:
  1. Auf den getränkten Boden streicht ihr eine Schicht Karamell auf.
  2. Dann nehmt ihr die Joghurtsahne aus dem Kühlschrank und lasst den Rest des Karamells in die Creme hineinlaufen.
  3. Gleichzeitig hebt ihr das Karamell behutsam und nur ein bis zweimal mit einem Rührlöffel unter, so dass sich das Karamell sichtbar durch die Creme zieht.
  4. Mit einem Löffel füllt ihr die Creme auf den Boden und streicht die Creme rundherum mit einem großen Messer (Palette, o.ä.) glatt.
  5. Sollte die Creme noch zu flüssig sein, legt evtl. vorab den Tortenring um den Boden, damit die Creme nicht herunterlaufen kann.
  6. Danach stellt ihr das Törtchen nochmals 15-20 Minuten kühl.
  7. Wenn die Creme fest geworden ist, könnt ihr die frischen und gewaschenen Heidelbeeren darauf platzieren.
  8. Das war es auch schon! Lasst es euch schmecken 😉