— Allgemein —

Schokoladenäpfel

Rezept drucken
Schokoladenäpfel
Kinderleicht und nicht nur an Weihnachten cool
Anleitungen
  1. Vorab: Solltet ihr keine farbigen Kuvertüre-Chips haben, könnt ihr ohne Probleme weiße Kuvertüre mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  2. Die Äpfel waschen, den Stiel entfernen und an dieser Stelle den Apfel auf den Cake-Pop Stiel spießen.
  3. Kuvertüre im Wasserbad erwärmen und so lange rühren, bis sich alles aufgelöst hat (TIPPS, um Schokolade richtig zu temperieren gibt es HIER).
  4. Die Kuvertüre entweder mit einem Löffel gleichmäßig auf den Apfel streichen oder den Apfel komplett in die flüssige Schokolade tunken und so lange darin drehen bis die Schale komplett mit Schokolade bedeckt ist.
  5. Stellt den -mit Schokolade überzogenen- Apfel nun auf Backpapier zum Trocknen.
  6. Ist die Schokolade nur noch ein wenig weich, kommt die eigentliche Dekoration!
  7. MUMIE: Zuckeraugen an die richtige Stelle drücken. Fondant weich kneten, ausrollen und lange schmale Streifen schneiden (ca. 3-5mm). Anschließend wild und ohne Struktur um den Apfel wickeln. Erst dann sieht die Mumie authentisch aus ;-). Jetzt die Schokolade komplett aushärten lassen und die Mumie ist fertig.
  8. KÜRBIS: Fondant grün einfärben, weich kneten und ausrollen. Schneidet Blätter aus Fondant zu oder stecht sie aus und drückt sie um den Cake-Pop Stiel herum in die orange Kuvertüre. Jetzt ein wenig dunkle Kuvertüre verflüssigen und in einen Gefrierbeutel füllen. Diesen Beutel nutzen wir als Spritzbeutel. schneidet die untere Spitze ganz fein ab, so dass nur wenig Schokolade heraus kann. Jetzt könnt ihr den Gefrierbeutel wie eine Spritztülle nutzen und ganz fein ein Gesicht aufzeichnen. Lasst den Apfel aushärten und fertig ist der Kürbis!
  9. Guten Appetit!

Kommentar verfassen