Go Back

Bratapfel mit Cranberry und Glühweinsoße

Portionen: 4 Stück

Zutaten

Für den Bratapfel:

  • 4-5 säuerliche Äpfel (z.B. Boskoop oder Jonagold)
  • 80-100 g Printen (mit oder ohne Schokolade)
  • 40 g gehackte Haselnüsse
  • 50 g Cranberries (getrocknet oder frisch)
  • 50 ml Glühwein
  • 1 Messerspitze Zimt

Für die Soße:

  • 500 ml Glühwein
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 Orange (am Besten Bio, Schale verzehrbar)
  • 10 g Zucker

Backzeit/-temperatur:

  • 20-25 Minuten 200°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

Der Bratapfel:

  • Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Apfel waschen, den Deckel mit einem Messer abschneiden und das Gehäuse (Kerne, etc.) mit einem Apfelausstecher (oder Messer) großzügig entfernen.
  • Die Printen, Haselnüsse, Glühwein, Cranberries und Zimt zu einer Masse vermengen.
  • Die Printenmasse portionieren und mit einem Löffel in die ausgestochene Mitte des Apfels drücken, bis die Äpfel gut gefüllt sind.
  • Die Äpfel auf ein Backblech setzen und für ca. 20-25 Minuten in den Backofen schieben. Die Bratäpfel sind fertig, wenn sie goldbraun gebacken sind.
    Bratapfel mit Cranberry und Printen

Das Topping (Glühweinsoße):

  • Glühwein und Zucker in einem Topf erhitzen und die Speisestärke einrühren.
  • Die Orange waschen und (wenn es eine Bio-Orange ist) in Scheiben schneiden. Sollte die Orange keine essbare Schale haben, schält die Orange und schneidet sie anschließend in Scheiben auf.
  • Die Orangenscheiben in den Glühwein werfen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen, um die Soße zu reduzieren. Durch die Speisestärke wird die Soße zusätzlich dickflüssiger.
  • Hat die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht, den Topf von der Kochstelle ziehen und lauwarm abkühlen lassen.
  • Sind die Bratäpfel fertig, sollten sie zusammen mit dem Glühweintopping warm serviert werden.
    TIPP: Vanilleeis schmeckt bei dieser Bratapfelvariante besonders lecker!