Go Back

Biskuitboden (Grundrezept)

Lockerer Boden, der bestens für Obstböden und mehrstöckige Motivtorten geeignet ist.
Vorbereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Basic-Rezepte
Portionen: 26 er Form (6-8cm Höhe)

Zutaten

Für hellen Biskuit

  • 6 Eier müssen getrennt werden
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 100 g Stärke
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für dunklen Biskuit

  • 6 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 120 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 80 g Stärke
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Backzeit/-temperatur

  • 25-35 Minuten 180°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

  • Den Backofen vorheizen und die Backform vorbereiten. Entweder fettet ihr die Form mit Butter ein oder (das ist mein Favorit) ihr legt den Boden mit Backpapier aus und sprüht die Ränder mit Backtrennspray ein.
  • Nun trennt ihr die Eier. Das Eiweiß füllt ihr direkt in eine größere Schüssel mit der ihr weiter arbeitet.
  • Nun Eiweiß, Zucker und Vanillezucker steif schlagen, bis der Eischnee eine feste Konsistenz erhält.
  • Das Eigelb rührt ihr zu einer glatten Masse und füllt es nach und nach mit einem Rührlöffel in den Eischnee.
  • Mehl, Stärke, Backpulver (ggfs. Kakaopulver) und Salz auf den Eischnee sieben und zieht die trockenen Zutaten ebenfalls mit einem Rührlöffel oder Schneebesen unter den Teig. Nehmt euch unbedingt die Zeit für das Sieben, damit der Teig nachher keine Klumpen bildet.
  • Jetzt ist es an der Zeit den luftigen Teig in die vorbereitete Form zu füllen und auf der mittleren Schiene in den Backofen zu schieben.
  • In den ersten 20 Minuten Backzeit haltet unbedingt die Backofentür geschlossen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Teig wieder abrutscht.
  • Wenn die richtige Bräunung erreicht ist, macht den Stäbchentest. Sollte der Teig noch nicht fertig gebacken sein, lasst ihm einfach noch ein paar Minuten.
  • Ist der Biskuit fertig, holt ihr ihn aus dem Ofen und lasst ihn einige Minuten abkühlen.
  • Danach löst ihr den Rand mit einem scharfen Küchenmesser und stürzt den Boden auf ein Kuchengitter. Hier lasst ihr den Boden ganz auskühlen.
  • Übrigens: Je länger der Biskuit ruhen kann, desto leichter lässt er sich anschließend schneiden.