Gin Lemon Fizz Pavlova
“Can´t stop eating this leckere Ding”


Kuchen & Torten / Montag, April 1st, 2019

Ich kann euch gar nicht sagen, wie lange ich schon mit einer Pavlova liebäugle. Irgendwann sah ich dieses Baiserwunder bei “Das große Backen” im TV und war seitdem ich ein wenig verliebt. Zwar habe ich dieses Prachtexemplar immer mal aus den Augen verloren, doch es war klar, dass irgendwann der Tag kommen würde, an dem sie auf meinem Kaffeetisch landen wird: Eine richtig knatschsüße Pavlova.

Jaaaawooohl, und am Wochenende war es dann endlich soweit: Der Frühling meldete sich zurück, die Sonne gab ihr Bestes und ich war mir sicher, die Zeit ist endlich gekommen!!
Somit war das Geschmacksthema auch schon festgelegt. Der Frühling musste auf den Teller. Zitrone für die Sonne, auf die wir so lange gewartet haben. Getrocknete Rosen für die bunten Blumen, die endlich wieder in unseren Gärten wachsen und einen guten Schuss Gin, der für …ähm… ja für was eigentlich… achja, 😬 der für gute Laune und die Frü -ü-ü-ühlingsgefühle (ohoh… es geht schon los🤣) steht.

Gin zählt übrigens in diesem Jahr übrigens immer noch als Trendgetränk. Er wird nicht mehr nur klassisch mit Tonic Water getrunken, sondern in vielen Varianten als Cocktail serviert oder auch pur genossen. Nunja… und seit heute wird er außerdem mit spritzigem Sodawasser auf einer Gin Lemon Fizz Pavlova zum Kaffeekränzchen kredenzt💕.

In diesem Sinne… Gin, Gin ihr Lieben☀️!

Rezept drucken
Gin LemonFizz Pavlova
Menüart Aus dem Backofen
Portionen
Pavlova (ja 15cm Durchmesser)
Zutaten
Für die Baisermasse:
Für die Lemon Curd:
Für die Sahnecreme:
Backzeit/-temperatur:
Menüart Aus dem Backofen
Portionen
Pavlova (ja 15cm Durchmesser)
Zutaten
Für die Baisermasse:
Für die Lemon Curd:
Für die Sahnecreme:
Backzeit/-temperatur:
Anleitungen
Der Baiserboden:
  1. Backofen vorheizen.
    Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit dem Zucker zu einer festen weißen Masse schlagen. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen.
  2. Puderzucker, Speisestärke und Salz auf die steife Masse sieben und vorsichtig unterheben.
  3. Die Baisermasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech entweder kreisrund (mit einem Durchmesser von ca. 15cm) aufspritzen oder mit einem Löffel runde Baiserhaufen herstellen. Dies könnt ihr machen wie ihr möchtet. Beide Varianten sehen nach dem Backen gut aus.
    TIPP: Ihr könnt auch eine große Pavlova mit einem Durchmesser von ca. 22-24 cm aufspritzen. Das Rezept ist auch für diese Größe ausgelegt.
    Wichtig ist jedoch, in der Mitte eine Mulde einzudrücken, da dort im Anschluss die Creme eingefüllt wird.
  4. Sind die runden Baiserhaufen fertig, werden sie auf mittlerer Schiene im Backofen gebacken.
    Lasst die fertigen Baiserböden nach Möglichkeit auskühlen und evtl. über Nacht nachtrocknen.
Die Lemon Curd:
  1. Zitronensaft, Zucker und Butter in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis sich Zucker und Butter vollständig aufgelöst hat. Den Topf von der Kochstelle ziehen.
  2. Speisestärke mit 2-3 EL der Zitronenbutter glatt rühren, damit sich anschließend keine Klümpchen bilden.
  3. Die Stärke und die verquirlten Eier in die Zitronenbutter einrühren und den Topf erneut erhitzen. Jetzt bitte das Rühren nicht vergessen, da ihr sonst Rührei erhaltet.
  4. Die Lemon Curd wird nun sehr cremig und fest. Nehmt den Topf von der Kochstelle und lasst sie ein wenig auskühlen.
    Rührt so viel Sodawasser ein, bis ihr eine schöne Konsistenz erhaltet, die ihr anschließend auf der Pavlova verteilen könnt.
Die Gin-Sahnecreme:
  1. Quark, Gin, Zucker und 1 TL San Apart zu einer glatten Masse verrühren und kühl stellen, damit sie fester wird.
  2. Schlagsahne, Vanillezucker und 2 TL San Apart steif schlagen.
  3. Die gekühlte Quarkmasse vorsichtig unter die geschlagene Sahne heben und die Gin-Sahnecreme bis zum Servieren wieder in den Kühlschrank stellen.
Das große Finale:
  1. Kurz vor dem Servieren den Baiserboden auf eine Platte setzen, erst die Lemon Curd auf der Pavlova (in der Mulde) und anschließend die gekühlte Sahne auf der Pavlova (in der Mulde) verteilen. Ihr könnt die Sahnecreme aufspritzen oder auch hier einfach mit einem Löffel verteilen.
  2. Werbung: Nun kann die Pavlova dekoriert werden. Für meine Deko habe ich die getrocknetne Rosenblätter und -blüten "Rosie Rose" von Tala Premium Food verwendet. Sie sind von ganz toller Qualität und schmecken fantastisch.

Kommentar verfassen