Hefezopf mal anders-
Hüpf, kleiner Osterhase!


Backen mit Kids, Kuchen & Torten / Sonntag, April 1st, 2018

[ratings]

“Ihr könnt mich nicht veräppeln.” Mit diesen Worten und einem dicken Grinsen im Gesicht kam mein Neffe mit seinem gefundenen Osternest um die Ecke. “Den Osterhasen gibt es doch gar nicht.”
Sooooo…. und WER besorgt dann deine Geschenke und färbt die ganzen Eier???
“Weiß ich doch nicht!”, grummelte er vor sich hin.
Trotz der Erkenntnis, dass der Osterhase wahrscheinlich nicht existiert, freute sich der kleine Kerl über sein Geschenk und wir verschoben die Diskussion einfach auf das nächste Jahr ;-).

In der Zwischenzeit backen wir lieber Osterhasen als Hefegebäck.
Den klassischen Hefezopf kennt und mag jeder.  Aber in diesem Jahr wurde ich bei Instagram und Pinterest mit  Bildern von Hefezöpfen überschüttet. Jeder veröffentlichte Hefezöpfe. Das wäre mir zuviel des Guten!
Vielleicht war es auch der Sendung “Das große Promi-Backen” geschuldet, da die Promis nämlich superleckere und höchstkomplizierte Zöpfe in ihrer technischen Prüfung backen mussten.
Aber für mich war der Klassiker dadurch raus aus dem Osterbackprogramm und ich entschied mich für kleine süße Hefeosterhasen.

Einfach mal was anderes! Mit diesem Rezept wird der Hefeteig schön luftig und schmeckt sehr lecker.
Die Kinder haben richtig Spaß am Dekorieren der Osterhasen und auch wenn man an Weihnachten Lust auf Hefebrot (Hefezopf) hat, backt man einfach Hefeweihnachtsmänner oder Schneemänner oder, oder, oder!

Viel Spaß Ihr Lieben!

Rezept drucken
Osterhase aus Hefeteig
Mit Liebe gebacken.... ein außergewöhnliches Ostergeschenk
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit ca. 60-70 Minuten
Portionen
Häschen (ca. 18cm hoch)
Zutaten
Vorteig:
Dekoration
Backzeit/-temperatur
Vorbereitung 10 Minuten
Wartezeit ca. 60-70 Minuten
Portionen
Häschen (ca. 18cm hoch)
Zutaten
Vorteig:
Dekoration
Backzeit/-temperatur
Anleitungen
Der Vorteig:
  1. Backofen auf 35°C Umluft vorheizen.
  2. Die Hefe in die lauwarme Milch bröseln und durch Rühren in einer Schüssel auflösen.
  3. Anschließend 100g Mehl unterrühren und den "Vorteig" (so heißt es bei Hefeteig) in den 35°C warmen Backofen zw. 15-20 Minuten ruhen lassen, bis sich kleine Bläschen im Teig bilden. Deckt die Schüssel mit einem sauberen, angefeuchteten Tuch ab.
    Hefeteig - Vorteig
Der eigentliche Teig:
  1. Die Butter auf der Kochstelle erwärmen bis sie komplett aufgelöst und flüssig ist.
  2. Der Vorteig wird nun mit den restlichen Zutaten vermengt und zu einem festen und glatten Teig geknetet.
  3. Den Teig wieder abgedeckt für ca. 30 Minuten im Backofen gehen lassen.
  4. Nach der Gehzeit sollte sich das Volumen verdoppelt haben. Nun ist es Zeit den Teig zu verarbeiten.
    Hefeteig, gegangen und fertig zur Verarbeitung
  5. Hierzu rollt ihr den Teig etwa 1cm dick aus und schneidet eure Osterhasen entweder anhand einer gebastelten Schablone, Ausstechern oder mit einem Messer aus. Hier könnt ihr ganz kreativ sein.
  6. Legt die Osterhasen auf ein Backblech/-papier.
    Verquirlt das Eigelb mit einem Löffel und streicht die Teigoberfläche mit einem Pinsel gut ein. So werden die Häschen beim Backen schön braun;-).
    Osterhasen in Einzelteilen
  7. Nun heizt ihr den Backofen auf 210°C hoch, lasst die vorbereiteten Teighasen noch 15 Minuten ruhen und anschließend ab damit für 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene in den Backofen.
Dekoration:
  1. Eiweiß steif schlagen und mit Puderzucker zum Zuckerguss verrühren. Den Puderzucker nach und nach einrühren, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten. Den Zuckerguss ggfs. mit Lebensmittelfarbe einfärben und anschließend für die Verzierung der Osterhasen verwenden. ( )
Dieses Rezept teilen

Hits: 314

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.