[Anzeige] Ravioli DIY mit NOA Brotaufstrichen


Aus dem Topf, Aus der Pfanne / Samstag, Dezember 7th, 2019

RavioliRavioli kennen wir alle noch aus unserer Kindheit. Bei uns wurde früher allerdings eine Konservendose geöffnet und die fertigen Ravioli nur noch im Topf erwärmt. Fertig waren sie, die kleinen gefüllten Nudeln!
Und damals empfand ich dieses Fertiggericht als richtig lecker. Heute sieht die Sache allerdings anders aus.

Mittlerweile lege ich viel Wert auf gesunde bzw. hochwertige Zutaten. Das macht sich nicht nur im Geschmack bemerkbar. Denn man tut damit sich und seinem Körper viel Gutes, wenn man gesunde Zutaten wählt und sich das Essen frisch zubereitet.
Da sich im Erwachsenenalter meine Liebe zu Nudeln nicht geändert hat… und ich immer noch ganz besonders Ravioli favorisiere, nehme ich mir mittlerweile die Zeit sie selbst herzustellen und mit meinem Lieblingsgeschmack zu befüllen.

Wer jetzt sagt: “Waaaas, für sowas habe ich keine Zeit!!!”, dem sei gesagt, dass es mir natürlich nicht anders geht. Auch ich bin viel unterwegs und das Zubereiten muss oft schnell gehen. Doch auch wer anfangs denkt, dass das Herstellen von Nudeln aufwändig ist, wird am Ende überrascht sein. Ihr seid schneller fertig als ihr denkt, versprochen.

Ravioli Spinat

Ravioli sind schnell zubereitet

Das Geheimnis liegt nämlich in der Füllung, die es schon vorbereitet im Kühlregal zu kaufen gibt. Doch dazu erfahrt ihr gleich mehr.
Der Teig ist mit wenigen Zutaten ruckizucki geknetet und zur Weiterverarbeitung bereit. Ihr könnt ihn ganz simple farblich einfärben, indem ihr z.b. Spinat für die grüne Variante oder Rote Bete für die Prinzessinnenfarbe rosarot wählt.
Die Nudelmasse wird mit einem Nudelholz dünn ausgerollt, nach Lust und Laune befüllt und anschließend zugeschnitten.
Spinat Ravioli

Der NOA Brotaufstrich als vegane Füllung

Der größte Vorteil an der eigenen Füllung ist natürlich: Ihr wisst was drin ist. Bei der Füllung könnt ihr kreativ werden und grundsätzlich passen die außergewöhnlichsten Geschmacksrichtungen hinein. Doch wenn es schnell gehen muss, nutze ich sehr häufig die Brotaufstriche von NOA.

NOA RavioliSie sind aus 100% pflanzlichen Zutaten hergestellt, vegan, glutenfrei und Gentechnik ist bei dieser Company ein absolutes No-Go.
Insgesamt sind die Produkte Natur pur und auf Aromen oder andere Zusatzstoffe wird vollständig verzichtet. Das finde ich persönlich richtig gut. Denn so seid ihr mit meiner pflanzlichen Nudelfüllung sehr schnell fertig und die Nudeln können direkt gekocht werden.

Im Übrigen sind die Brotaufstriche von NOA nicht nur in der Qualität gut. Sie schmecken außerdem noch richtig lecker.
Wer auf Instagram  unterwegs ist, sollte unbedingt mal im Account von Noa_pflanzlich (z.B. einfach HIER klicken) vorbeischauen. Dort könnt ihr immer die News und  neuen Sorten entdecken.

Denn mittlerweile gibt es schon 7 verschiedene Geschmacksrichtungen und in jeder Sorte ist außergewöhnlich viel Abwechslung drin. Es gibt Brotaufstriche in mild oder leicht scharf bzw. unterschiedliche Hummus-Varianten und wenn ich ehrlich bin, sind sie so köstlich, dass ich mich beim Kauf nie entscheiden kann.

Ravioli

Kennt ihr das auch? Ihr steht vorm Kühlregal im Supermarkt und denkt… lecker, lecker, lecker! Ach, ich nehme einfach alles mit! Dann kommt ihr nachhause, öffnet den Kühlschrank und stellt fest, dass gar nicht alles auf einmal in den heimischen Kühlschrank passt.
Um Platz zu schaffen, müsst ihr also sofort eine Packung öffnen und genießen,

Jaaaa…so geht es mir mit den Produkten von NOA. Und so habe ich regelmäßig mindestens 6 unterschiedliche Aufstriche auf Vorrat. Man weiß ja nie ;-).

So ihr Lieben, doch nun wird es Zeit die Ravioli anzurichten.
Viel Spaß beim Nachkochen!

Ravioli selbst gemacht

Portionen: 4 Personen

Zutaten

Für den Teig:

  • 300 g Mehl
  • 150 g Wasser (alternativ Spinat in der gleichen Menge)
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 250 g Fisichkäse natur (für eine vegane Füllung ersetzt ihr den Frischkäse durch die gleiche Menge NOA Brotaufstriche)
  • 200 g NOA Brotaufstriche im Lieblingsgeschmack

Anleitungen

Teig vorbereiten:

  • Alle Zutaten mit einem Knethaken zu einem festen und glatten Teig verkneten.
  • Für Spinat-Nudeln: Die Flüssigkeit einfach in gleicher Menge durch Spinat ersetzen. D.h. beispielsweise 150g= 100g Spinat und 50g Wasser.
  • Nach Möglichkeit den Teig für ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.

Die Füllung:

  • NOA Brotaufstrich im Lieblingsgeschmack mit dem Frischkäse vermengen und zur Seite stellen.

Ravioli herstellen:

  • Den Teig dünn und gleichmäßig auf einer bemehlten Oberfläche mit einem Nudelholz (oder eine Nudelmaschine) ausrollen.
  • Für das Befüllen gibt es bereits viele Formen zu kaufen und wer eine hat, sollte sie auch nutzen. Alle anderen teilen den ausgerollten Teig in zwei gleich große Teile.
  • Die eine Hälfte wird der Boden. Hier setzt ihr mit einem Teelöffel in Abständen von ca. 5 cm kleine Häufchen der Füllung auf. Dies werden später eure Ravioli.
  • Ist die Teigplatte fertig "belegt", nehmt ihr die zweite Hälfte des ausgerollten Teiges und legt bedeckt sämtliche vorgefertigten Füllungen.
  • Drückt den Teig in den Zwischenräume ein wenig fest, so dass bereits die typische hügelige Form der Ravioli entsteht.
  • Nun schneidet ihr die Teigplatteen in quadratischer Form (d.h. die Zwischenräume) mit einem Messer oder einem Nudelrädchen durch. Jetzt habt ihr schon viele kleine Quadrate, die eure Ravioli werden.
  • Drückt die Außenränder der einzelnen Ravioli nochmals fest und entfernt unschöne Ränder.
  • Die Ravioli sind nun fertig vorbereitet.

Zubereiten:

  • Die Ravioli für etwa 2 Minuten in kochendes Salzwasser legen.
  • Sobald die Nudeln an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig und können direkt serviert werden. Dafür z.B. mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Kommentar verfassen