RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram

Brownies mit Double-Choc einfach und schnell :-)

Brownies mit Double-Choc einfach und schnell :-)

Ich muss heute endlich mal gestehen, dass ich eine Schwäche für Schokolade in Variationen habe: z.B. Brownies!
Für Schokolade würde ich sogar den besten Burger  der Stadt stehen lassen. Und das soll schon was heißen.
Und da sich Kuchen mit Schokolade nun einmal super miteinander verbinden lässt, gibt es heute ein schnelles und einfaches Backrezept der leckersten Brownies der Welt für euch.
Einmal ein Stückchen probiert, kann man definitiv nicht mehr aufhören!
Also überlegt euch gut, ob ihr diese Sünde backen wollt.

Das perfekte Gegenstück dazu gibt es hier natürlich auch… megaleckere Zitronen-Blondies!

Rezept drucken
Brownies mit Double-Choc
Die weltbesten Brownies...Achtung: Suchtgefahr ;-)!
Menüart Blechkuchen
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig:
Backzeit/-Temperatur:
Backform:
Menüart Blechkuchen
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig:
Backzeit/-Temperatur:
Backform:
Anleitungen
  1. 200g Zartbitterschokolade mit 120 g Butter im Wasserbad zum Schmelzen bringen, verrühren und etwas abkühlen lassen.
  2. Die restliche Schokolade zerhacken.
  3. Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen und zur Seite stellen.
  4. Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und die lauwarme Schokoladenmasse dazugeben.
  5. Die Mehlmischung nach und nach einsieben (damit der Teig nachher nicht klumpig wird) und alles vorsichtig zu einem Teig verrühren.
  6. Jetzt die restlichen Schokoladenstückchen unterheben. Je nach Geschmack kann man hier auch eine Hand voll gehackte Walnüsse Pekannüsse, etc. nehmen.
  7. Eine Backform (ca. 23 x 23 cm) mit Butter oder (geht viel schneller) mit Backtrennspray einfetten , den Teig hineingeben und glatt streichen.
  8. Dann mit einem Rost auf der mittleren Schiene 20 – 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.
  9. Hier muss der richtige Zeitpunkt gefunden werden, damit die Brownies innen noch schön feucht und knatschig sind. Am besten nach 20 Minuten dabeibleiben und immer mal wieder testen.Der Stäbchentest hilft hier nur bedingt, da das Innere des Brownies nicht, wie ein normaler Kuchen, so trocken ist.
  10. Grundsätzlich gilt: Wenn der Rand schön dunkelbraun ist, müssten sie fertig sein.
  11. Ich bestäube sie kurz vor dem Servieren immer mit Puderzucker. Das gibt einen tollen Kontrast zum dunklen Brownies.
  12. Noch ein kleiner Tipp:
  13. Die Brownies halten sich durch den feuchten Teig einige Tage und sind zudem auch super zum Einfrieren geeignet.

 



Kommentar verfassen