20 nützliche Tipps & Tricks rund um die Buttercreme


Du möchtest eine leckere Buttercreme machen? Super, da freue ich mich! Denn mit einer guten Buttercreme wird jede Torte zu etwas Besonderem! Und da sind wir auch schon beim wichtigsten Punkt. Ein gutes Rezept ist nämlich nicht alles! Buttercreme kann eine richtige Diva sein und bei der Zubereitung ist Fingerspitzengefühl gefragt. Doch fangen wir einfach am Anfang an:


Inhaltsverzeichnis

  1. Unterschiede der Buttercremes. Welche gibt es?
  2. Sind alle Buttercremes fondanttauglich?
  3. So wird meine Buttercreme perfekt.
  4. Wie lange schlägt man Buttercreme?
  5. Welche Butter kann ich nutzen?
  6. Alternative zur Butter? Vegane Buttercreme.
  7. Wie färbe ich Buttercreme ein?
  8. Wie verleihe ich Buttercreme Geschmack?
  9. Buttercreme schmeckt mir zu sehr nach Butter
  10. Hilfe, meine Buttercreme ist grisselig/ geronnen/ flockig.
  11. Hilfe, meine Buttercreme wird nicht fest.
  12. Verarbeitete ich Buttercreme zimmerwarm oder aus dem Kühlschrank?
  13. Meine Creme ist zum Aufspritzen zu fest.
  14. Wie dick trage ich Buttercreme auf?
  15. Ich möchte eine Fondanttorte. Wie glatt streiche ich die Buttercreme auf?
  16. Wie stelle ich die Torte kühl?
  17. Meine Torte hat Risse bekommen. Was nun?
  18. Wie und wie lange kann ich Buttercreme aufbewahren?
  19. Wie lange muss ich warten, bis ich Fondant auf Buttercreme legen kann?
  20. Kann ich Buttercreme einfrieren?

Aktuelle Story- Highlights


1. Die wichtigsten Unterschiede der Buttercremes:

Buttercremes entscheiden sich in erster Linie durch ihre Zutatenliste. Die beliebtesten Cremes (Deutsche Buttercreme, Swiss Meringue und Amerikanische Buttercreme habe ich dir hier aufgeführt:

Deutsche Buttercreme (Der Klassiker)

Sie wird mit Pudding als Grundlage zubereitet und ist daher ganz einfach und ohne großen Aufwand in andere Geschmacksrichtungen verwandelbar. Du möchtest Bananencreme? Nehme einfach Bananenpudding anstelle von Vanille ;-).
Die deutsche Buttercreme ist mittlerweile sehr beliebt. Warum? Die große Beliebtheit kommt durch Oma´s alte Rezepte. Denn unsere Großmütter habe schon früher gern mit der der deutschen Buttercreme gearbeitet.
Außerdem ist sie absolut anfängergeeignet UND (nur mit dem richtigen Rezept) auch fondanttauglich. Das Rezept findet ihr HIER.

Swiss Meringue (Die Leichte)

Diese Buttercreme ist aufwändiger als die vorherige Schwester. Du benötigst ein Zuckerthermometer und ein wenig Fingerspitzengefühl. Doch geschmacklich ist sie toll. Sie schmeckt leicht, fluffig und besitzt in der Grundmischung eine wundervoll weiße Farbe, da auf das Eigelb verzichtet wird. Allerdings empfehle ich definitiv eine Küchenmaschine, da keiner gern 20 Minuten den Handmixer hält. Das Rezept findet ihr HIER.

Amerikanische Buttercreme (Typisch Amerikanisch)

Die amerikanische Buttercreme ist der deutschen Variante sehr ähnlich. Allerdings wird hier auf das Puddingpulver verzichtet und dies mit sehr, sehr, sehr viel Puderzucker ausgeglichen. Ich persönlich finde sie sehr süß und sie ist für meine Begriffe… typisch amerikanisch;-). Aber trotzdem lecker und es wird farblich noch weißer als die Swiss Meringue.

2. Sind alle Buttercremes fondanttauglich?

Die Swiss Meringue ist es, ja. Die deutsche Buttercreme ist nur fondanttauglich, wenn die Rezeptur stimmt! Auf meiner Webseite findet ihr das Rezept dazu (HIER KLICKEN).
 
Grundsätzlich gilt bei einer Fondanttorte:
Möchtest du eine Torte mit Fondant eindecken, ist das Innere entscheidend, damit die Zuckerschicht nicht zerläuft. Die Füllungen und auch die Creme / Ganache zum Einstreichen darf nur einen geringen Flüssigkeitsanteil haben, damit die Fondantdecke stabil bleibt. 
Nutzt du eine Ganache, Swiss Meringue oder eine fondanttaugliche Deutsche Buttercreme als Füllung, brauchst du die Torte nicht mit einer Fondant-Schutzschicht einstreichen. Hast du aber eine Füllung z.B. mit Früchten, ist das Einstreichen der Torte unerlässlich!

3. So wird meine Buttercreme perfekt

Zutaten = Achte darauf, dass alle Zutaten wie z.B. Butter und der Pudding (deutsche Buttercreme) IMMER die gleiche Temperatur haben. Hole die Butter also für genug aus dem Kühlschrank und lasse dem Pudding genug Zeit zum Abkühlen.
Butter= Schlagt die Butter unbedingt lange genug auf, bevor ihr die weiteren Zutaten einfüllt!
Geduld = Buttercreme dauert einfach lange bis sie richtig schön schaumig und cremig ist. Dies kann schon mal 5-10 Minuten dauern. Halte also durch für deine perfekte Creme.

4. Wie lange schlägt man Buttercreme?

Kurz und knapp! So lange bis sie richtig schön Cremeg und schaumig ist. Je nach Rezept kann dies schon mal 5-15 Minuten dauern. Wenn du also ein Küchenmaschine besitzt, nutze sie. Dann musst du den Handmixer nicht so lange halten und kannst dich in der Zwischenzeit deiner Torte widmen.

5. Welche Butter kann ich nutzen?

Ich musste feststellen, dass nicht jede Butter für eine Buttercreme geeignet ist. Achte beim Kauf darauf, dass ihr keine “streichzarte” Butter verwendet. Denn damit schmiert euch die Buttercreme beim schlagen direkt ab.
Greift im Zweifelsfall lieber zu eine günstigen Butter im Kühlregal, die kein SchiSchi enthalten hat.

6. Welche Alternative zur Butter? VEGANE Buttercreme.

Es gibt auch Rezepte mit Kokosfett oder pflanzliche Margarine. Allerdings solltest du keine Halbfettmargarine nutzen, denn dann wird die Buttercreme nicht fest. Tausche in dem Rezept der deutschen Buttercreme oder der amerikanischen Buttercreme einfach die Butter gegen pflanzliche Margarine (keine Halbfett) aus und schon kannst du eine vegane Buttercreme herstellen.

7. Wie färbe ich Buttercreme ein?

Wenn du auf deiner Torte Fondant verwenden möchtest, solltest du Lebensmittelfarbe in Pulverform oder als Paste nutzen, damit keine weitere Flüssigkeit ins Spiel kommt. Du könntest natürlich auch natürliche Färbungen durchführen: Matchapulver (grün), Rote Bete Pulver (rosa), Backkakao (braun) oder schwarzer Kakao (richtig schwarz).

8. Wie verleihe ich meiner Buttercreme Geschmack?

Kommt darauf an, ob nachher eine Fondanttorte daraus werden soll. Möchtest du später Fondant verwenden, denke bitte daran, dass zuviel Flüssigkeit das Fondant auflöst. Daher solltest du in diesem Fall auf trockene Zutaten achten. D.h. Fruchtpulver, getrocknete Früchte, echte Vanille, Kakao, Aromen oder auch Puddingpulver mit Geschmack.
Soll es eine Torte ohne Fondant werden kannst du gerne frische oder TK-Früchte, ein wenig Saft, Sirup oder Alkohol verwenden. Unter diesen Umständen kann die Creme nämlich mehr Flüssigkeit vertragen.

9. Buttercreme schmeckt mir zu sehr nach Butter

Das höre ich öfter mal und aus diesem Grund kannst du theoretisch einfach Margarine (jedoch keine Halbfett) nutzen. Tausche die Zutaten im Rezept einfach aus und schwups schmeckt sie weniger nach Margarine. Alternativ kannst du auch Kokosfett verwenden.

10. Hilfe, meine Creme ist grisselig / flockig geworden (geronnen)

Keine Panik. Deine Zutaten konnten sich einfach nicht miteinander verbinden. Versuche also Folgendes: Nehme 1-2 EL Palmin (Kokosfett), löse es auf und lasse es während des Aufschlagens ganz langsam in die Buttercreme laufen. Dadurch verändert sich die Temperatur der Buttercreme und meisten verbinden sich die Zutaten wieder miteinander. Wenn du kein Kokosfett zur Hand hast, nehme ein wenig deiner Buttercreme, erwärme sie und lasse diese einlaufen.

11. Hilfe, meine Creme wie nicht cremig/ fest

Auch hier gilt erst einmal: Keine Panik auf der Titanic. Stelle die Creme mehrere Stunden kühl und schlage sie erneut auf. Meistens hilft das Herunterkühlen so gut, dass die Buttercreme beim neuen Aufschlagen schön cremig und fest wird. Klappt dies allerdings nicht, musst du sie wohl oder übel neu ansetzen.

12. Verarbeitete ich Buttercreme zimmerwarm oder aus dem Kühlschrank?

Es gehen beide Varianten. Du kannst sie frisch zubereitet direkt verwenden. Dann ist die Konsistenz einfach perfekt zum Einstreichen. Willst du sie erst später auf oder in die Torte geben, stelle sie einfach in den Kühlschrank. Sollte sie dann zu fest sein, siehe die nächste Frage.

13. Die Creme ist zu fest zum Aufspritzen

Wenn Buttercreme aus dem Kühlschrank kommt, ist sie oft steinhart. An Aufspritzen ist dabei gar nicht zu denken. Nehme sie 15 Minuten vor der Verwendung aus dem Kühlschrank, damit sie Zimmertemperatur bekommt. Schlage sie mit dem Handmixer nochmal kurz auf. So wird sie wieder schön geschmeidig und cremig.

14. Wie dick trage ich die Buttercreme auf?

Natürlich trägst du sie in der Stärke auf, wie du es magst bzw. wie das Rezept es vorgibt. Doch bitte bedenke: Ist die Buttercreme zu dünn aufgetragen erhält sie schnell beim Herunterkühlen im Kühlschrank unschöne Risse. Daher empfehle ich immer mindestens eine Stärke von 0,5 cm.

15. Die Fondanttorte: Wie glatt streiche ich die Buttercreme auf?

Nunja, Die Buttercreme ist die Grundlage für deine Fondantschicht. D.h. natürlich je sorgfältiger du die Schicht Buttercreme aufgetragen hast, desto glatter wird nachher deine Fondanttorte aussehen.

16. Wie stelle ich eine eingestrichene Torte kühl?

Ich stelle meine Torten immer ohne eine luftdichte Abdeckung (Tortenhaube) in den Kühlschrank. Dies gilt übrigens auch für Fondanttorten. So kann die Schicht “atmen” und die Cremes (und auch das Fondant) fängt nicht an zu “schwitzen”.
Allerdings solltet ihr darauf achten, dass keine anderen Lebensmittel im Kühlschrank stehen, deren Gerüche die Torte später annehmen könnte. Eine Leberwursttorte mag sicher keiner gern ;-).

17. Meine Torte hat Risse bekommen. Was nun?

Das kann passieren, wenn z.B. der Kühlschrank zu kalt war. Oder hast du evtl. die Buttercreme zu dünn aufgetragen? In diesem Fall gibt es nur zwei Möglichkeiten zur Schadensbegrenzung: Streiche die Risse ganz vorsichtig mit einem Spachtel weg und stelle die Torte nochmals kühl. Wenn du noch Reste der Buttercreme übrig hast, streiche von den Resten einfach ein wenig Creme in die Risse. Wenn du vorsichtig arbeitest, wird es später niemandem auffallen, versprochen ;-).
Wenn dies nicht klappt, hilft nur noch viel Dekoration.
Ich sage immer: Niemand arbeitet perfekt. Du musst dir nur zu helfen wissen!

18. Wie lange muss ich warten, bis ich Fondant auf die Buttercreme legen kann?

Soll die Buttercreme die Grundlage für deine Fondanttorte sein, muss die Creme komplett durchkühlen, bevor du die Torte mit Fondant eindeckst. Lasse sie mehrere Stunden in der Kühlung bis die Creme beim Berühren richtig fest ist und keine Reste mehr am Finger oder Löffel haften bleiben.

19. Wie & wie lange kann ich Buttercreme aufbewahren?

Auf jeden Fall im Kühlschrank! Buttercreme mag keine Wärme. Doch im Kühlschrank ist sie sehr genügsam, so dass sie 4-5 Tage (länger aber nicht) haltbar ist. Deswegen ist sie auch so gut für Festtorten / Fondanttorten geeignet, die mehrere Tage vorab hergestellt werden müssen.

20. Kann ich Buttercreme einfrieren?

Ja, kannst du. Du kannst die frisch zubereitete Buttercreme in einen luftdichten einfrierfähigen Behälter füllen und bis zu 3 Monate einfrieren. Möchtest du sie verwenden, lasse sich langsam für mehrere Stunden und bei geöffnetem Deckel im Kühlschrank oder Zimmertemperatur auftauen. Schlage sie danach mit dem Handmixer einfach wieder cremig und geschmeidig.



Vermisst du eine Antwort oder hast ein anderes Buttercreme- Problem?
Melde dich gern bei mir!
Ich versuche dich gern zu unterstützen.

Danke dir für dein Interesse, viel Erfolg beim Backen & habe einen wundervollen Tag.
Liebe Grüße, Mona.

067c8461a4414f2697e352f968b74d45
Shakshuka Schoko Ganache