3D Motivtorte “Marshmello aus Fortnite”


Motivtorten / Dienstag, August 18th, 2020

3D Motivtorte Fortnite Marshmello“Wie soll deine Einschulungstorte denn aussehen?” Für meinen Neffen war die Antwort auf diese Frage ganz klar: “Mama möchte eine Schultüte, aber ich finde Fortnite voll cool!”

Auch wenn die Kleinen das Spiel noch nicht spielen dürfen, so kennt fast jeder Junge die Figuren aus dem beliebten Game. Und so ist der große Held meines Neffen… Marshmello! Aber fragt mich bloß nicht, wer das im Detail ist;-).

Somit wurde aus einer geplanten Schultüten-Torte eine 3D Motivtorte, die wirklich jeder ohne viel Backerfahrung nachbacken kann.
Ihr benötigt etwa 1 kg weißes, je 250 g schwarzes und silbernes Fondant. Für die Rezepte könnt einfach nach unten scrollen.

Viel Spaß damit und solltet ihr Fragen haben, meldet euch sehr gern bei mir!

 

Marshmello Fortnite Motivtorte

Motivtorte Marshmello Fortnite

Der Körper:
… besteht aus einer Marshmallows Masse. Er hat die Maße B 16cm x H 24cm. Der Körper wurde mit Ganache glatt eingestrichen und anschließend mit Fondant eingedeckt.

Arme und Beine:
… sind aus Marshmallows zusammengesetzt und mit Fondant fixiert. Die Hände und Füße sind ebenfalls aus Fondant geformt und mit Holzspießen verbunden.

Der Kopf:
… ist die eigentliche Torte und hat einen Durchmesser von 15 cm. Damit der Kuchen auf dem Körper hält, wurde die Torte auf einem Cakeboard platziert.

Der Kuchen besteht aus hellem Biskuit und Vollmilch-Ganache (Rezept zum Befüllen). Er wurde mit Ganache eingestrichen und anschließend mit Fondant eingedeckt.

Marshmallows Masse für 3D Motivtorte

Zutaten

  • 200 g Marshmallows
  • 200 g Choco Crispies oder Haferfleks
  • 40 g Butter

Anleitungen

  • Butter in einem Topf bei mittlerer Stufe schmelzen.
  • Marshmallows im Topf unter Rühren auflösen.
  • Wenn eine klebrige und cremige Masse entstanden ist, die Ceralien hinzufügen.
  • Alles so lange rühren, bis sich die Zutaten gut miteinander vermengt haben.
  • VORSICHT: Die Marshmallows werden extrem heiß. Lasst die Masse daher unbedingt handwarm abkühlen, bevor ihr weiterarbeitet.
  • Nun Handschuhe überziehen und die Masse mit den Händen formen.
  • Habt ihr eure Wunschform fertig modelliert, lasst die Figur einige Stunden aushärten. Danach ist sie so fest, dass ihr ohne Probleme eine Torte daraufstellen könnt.

Biskuitboden (Grundrezept)

Lockerer Boden, der bestens für Obstböden und mehrstöckige Motivtorten geeignet ist.
Vorbereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Basic-Rezepte
Portionen: 26 er Form (6-8cm Höhe)

Zutaten

Für hellen Biskuit

  • 6 Eier müssen getrennt werden
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 100 g Stärke
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für dunklen Biskuit

  • 6 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 120 g Mehl
  • 50 g Backkakao
  • 80 g Stärke
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Backzeit/-temperatur

  • 25-35 Minuten 180°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

  • Den Backofen vorheizen und die Backform vorbereiten. Entweder fettet ihr die Form mit Butter ein oder (das ist mein Favorit) ihr legt den Boden mit Backpapier aus und sprüht die Ränder mit Backtrennspray ein.
  • Nun trennt ihr die Eier. Das Eiweiß füllt ihr direkt in eine größere Schüssel mit der ihr weiter arbeitet.
  • Nun Eiweiß, Zucker und Vanillezucker steif schlagen, bis der Eischnee eine feste Konsistenz erhält.
  • Das Eigelb rührt ihr zu einer glatten Masse und füllt es nach und nach mit einem Rührlöffel in den Eischnee.
  • Mehl, Stärke, Backpulver (ggfs. Kakaopulver) und Salz auf den Eischnee sieben und zieht die trockenen Zutaten ebenfalls mit einem Rührlöffel oder Schneebesen unter den Teig. Nehmt euch unbedingt die Zeit für das Sieben, damit der Teig nachher keine Klumpen bildet.
  • Jetzt ist es an der Zeit den luftigen Teig in die vorbereitete Form zu füllen und auf der mittleren Schiene in den Backofen zu schieben.
  • In den ersten 20 Minuten Backzeit haltet unbedingt die Backofentür geschlossen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Teig wieder abrutscht.
  • Wenn die richtige Bräunung erreicht ist, macht den Stäbchentest. Sollte der Teig noch nicht fertig gebacken sein, lasst ihm einfach noch ein paar Minuten.
  • Ist der Biskuit fertig, holt ihr ihn aus dem Ofen und lasst ihn einige Minuten abkühlen.
  • Danach löst ihr den Rand mit einem scharfen Küchenmesser und stürzt den Boden auf ein Kuchengitter. Hier lasst ihr den Boden ganz auskühlen.
  • Übrigens: Je länger der Biskuit ruhen kann, desto leichter lässt er sich anschließend schneiden.

Ganache (für Füllungen oder zum Bestreichen)

Als leckere Schokoladenfüllung und zum Bestreichen (und fondanttauglich machen) von Torten geeignet
Vorbereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Basic-Rezepte
Portionen: 1 Torte

Zutaten

Zum Befüllen: Zartbitter/ Vollmilch/ Nuss

  • 300 g Zartbitter-, Vollmilch- oder Nussschokolade
  • 300 g Sahne

Zum Befüllen: Weiße Schokolade

  • 200 g Sahne
  • 300 g weiße Schokolade

Zum Bestreichen: Zartbitter

  • 200 g Sahne
  • 400 g Zartbitterschokolade

Zum Bestreichen: Vollmilch

  • 200 g Sahne
  • 500 g Vollmilch

Zum Bestreichen: Weiße Schokolade

  • 200 g Sahne
  • 600 g weiße Schokolade

Anleitungen

  • Sahne in einem Topf aufkochen und anschließend den Topf vom Herd ziehen.
  • Die Schokolade in Stücke teilen, in die Sahne werfen und rühren.
  • Es muss so lange gerührt werden, bis sich die Schokolade aufgelöst und mit der Sahne verbunden hat.
  • Nun lasst ihr die Ganache abkühlen, bevor sie weiter verarbeitet werden kann. Hierfür könnt ihr sie in den Kühlschrank stellen und warten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • TIPP: Die Ganache kann übrigens schon vorab hergestellt und aufbewahrt werden (bis zum Verzehr im Kühlschrank ca. 1 Woche).

Zum Befüllen:

  • Habt ihr die Ganache vorab hergestellt, stellt sie über Nacht in den Kühlschrank.
  • Vor dem Verarbeiten muss die Ganache aufgeschlagen werden, bis sie ein wenig heller wird und eine cremige Konsistenz bekommt.
  • Ihr könnt zur Sicherheit Sahnesteif unterrühren, damit die Füllung anschließend nicht zusammenfällt.

Zum Bestreichen:

  • Vor der Verarbeitung solltet ihr die Ganache 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur lagern, damit die Ganache cremig und streichbar wird.
  • Die Konsistenz sollte ein wenig fester als unsere -für jeden aus Kindertagen bekannte- Nuss-Nougat-Creme sein. Dann ist die Ganache fertig zum Bestreichen.
  • Streicht die Torte mit der Ganache gleichmäßig ein. Dafür könnt ihr z.B. ein Messer, Tortenspachtel, etc. verwenden.
  • WICHTIG: Um die Torte fondanttauglich zu machen, muss die Torte komplett und glatt mit Ganache eingestrichen sein.
  • Gegebenenfalls kann die Torte auch 2x eingestrichen werden (erste Schicht im Kühlschrank fest werden lassen, dann die zweite Schicht auftragen).
  • Hat die Torte eine glatte Oberfläche und ist die Ganache im Kühlschrank fest geworden, könnt ihr sie nun ganz einfach mit Fondant überziehen. Und nicht vergessen: Umso sauberer ihr vorab gearbeitet habt, desto perfekter sitzt das Fondant später auf der Torte.

Kommentar verfassen