Zuckerguss- Royal Icing selber machen


Cake Basics / Donnerstag, November 16th, 2017
1 Zimtstern2 Zimtsterne3 Zimtsterne4 Zimtsterne5 Zimtsterne Hier kannst du dein Feedback abgeben

Je nachdem was ihr mit dem Zuckerguss dekorieren möchtet, sollte sich die Konsistenz von sehr flüssig bis fest unterscheiden.
Zum Aufspritzen bei Keksen/ Lebkuchen, etc. sollte der Guss für den Rand bzw. die Konturen fest sein und mit Zahnpasta vergleichbar. Möchtet ihr die den Guss jedoch als Dekoration auf Gebäck großflächig verwenden, darf der Zuckerguss gern flüssiger werden und die Konsistenz von Karamell bis Schlagsahne besitzen.

Hier müsst ihr austesten, wie ihr das fertige Royal Icing benötigt und am besten damit arbeiten könnt.
Doch VORSICHT: Wichtig ist beim Verflüssigen der Masse allerdings, dass ihr die Flüssigkeit nach und nach in kleinen Schritten hinzufügt. Ist der Guss erst einmal zu flüssig, ist es schwierig wieder die gewünschte Festigkeit zu erhalten.

Anfangs stand ich mit Royal Icing auf Kriegsfuß, doch mittlerweile bin ich über die einfache Herstellung und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten einfach nur noch begeistert:
– als Zuckerguss über Kuchen (zum Beispiel “Gewürzkuchen”),
– als Dekoration  an Lebkuchenhäusern oder
– zum Aufspritzen bei Keksen, etc.

Daumen hoch für selbst hergestellten Zuckerguss ;-).

ÜBRIGENS: Die Rezepte für den leckeren Gewürzkuchen und das Lebkuchenhaus teile ich in den nächsten Wochen passend zur Vorweihnachtszeit mit Euch, versprochen!

Rezept drucken
Royal Icing - Zuckerguss selber machen
Menüart Basic-Rezepte
Portionen
Menüart Basic-Rezepte
Portionen
Anleitungen
  1. Eiweiß steif schlagen.
  2. Den Puderzucker auf das Eiweiß sieben. Nach und nach einrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
  3. Die Masse ist nun sehr fest. Jetzt könnt ihr vorsichtig Flüssigkeit zufügen und immer wieder rühren und testen, ob die Konsistenz für eure Zwecke richtig ist.
  4. Zum Aufspritzen benötigt man kaum Flüssigkeit, als Glasur dafür mehr.
  5. Mit dem Lebensmittelfarbpulver (keine flüssige Farbe verwenden) könnt ihr eure Wunschfarbe kreieren. Fertig!
  6. TIPP: Wenn ihr die Masse nicht sofort verwendet, deckt das Icing mit Frischhaltefolie gut ab, damit der Zucker nicht fest wird. Danach ist er nämlich nicht mehr zu gebrauchen.
  7. NOCH EIN TIPP: Auch über Nacht könnt ihr das Icing aufbewahren. Dafür steht ihr die luftdicht verschlossene Schüssel in den Kühlschrank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.