bruschetta blog

Einfach Bruschetta selber machen

Wie findest du das Rezept?
5 von 21 Bewertung

Bruschetta gehört zu den beliebtesten Vorspeisen, wenn es um die italienische Küche geht. Es wird häufig als Antipasti (italienisches Wort für Vorspeise) gereicht, bevor man sich den reichlichen Hauptgängen wie Pizza, Pasta & Co. widmet. Dabei ist Bruschetta natürlich nur ein kleiner Teil der Antipasti. Denn die italienische Küche liebt die Vielfalt. Doch was versteht man eigentlich unter klassischer Antipasti?

Anzeige

Hierzulande würde man Antipasti wohl schlicht und ergreifend „Fingerfood“ nennen. Die Vorspeisen bestehen aus vielen unterschiedlichen Zutaten, die in mundgerechten Portionen nebenbei gesnackt werden können. Und so kann bei den italienischen Vorspeisen von der eingelegten Olive bis zum raffiniert gerollten Parmaschinken-Röllchen nun wirklich alles dabei sein.

Und (fast) jede Komponente der Antipasti kannst du mit Messer & Gabel genießen … musst es aber nicht! Ähnlich wie bei Bruschetta.

Bruschetta selber machen
Schmeckt wie beim Lieblingsitaliener um die Ecke
Anzeige

Sind Bruschetta und Crostini das Gleiche?

Bevor wir zur Bruschetta Zubereitung kommen, sei ganz kurz und knapp gesagt: Crostini und Bruschetta sind nicht dasselbe. Denn ein Crostini wird mit allen Zutaten garniert gebacken. Bei Bruschetta wird dagegen das Brot separat geröstet und erst im Anschluss belegt.

Wer hat Bruschetta erfunden?

Das geröstete Brot war früher in ein Arme-Leute-Essen und stammt aus Süd- und Mittelitalien. Damals wurde Brot geröstet, mit Olivenöl beträufelt und mit einer aufgeschnittenen Knoblauchzehe bestrichen. So benötigte man nur Zutaten, die sowieso jeder im Garten hatte. Außerdem machte das Essen lange satt und es schmeckte himmlisch gut.


GUT ZU WISSEN

Bruschetta und die richtige Aussprache


Wer im Restaurant diese leckere Vorspeise bestellen möchte, sollte es keinesfalls mit einem sch aussprechen (also wie es geschrieben wird). Denn bei der richtigen Aussprache verwandelt sich das ch in ein k. Richtig ist somit „Brusketta“! Hättest du es gewusst?


Bruschetta mit Tomaten
Als Vorspeise oder Hauptgericht geeignet

Heutzutage gibt es Bruschetta mit Tomaten

Dass das ursprüngliche Bruschetta so besonders schmeckte, ist wahrscheinlich der Grund dafür, dass es heute auf der ganzen Welt bekannt ist. Es gibt nur einen entscheidenden Unterschied zu früher: Wir essen unser Bruschetta nicht nur mit Knoblauch, sondern zusätzlich mit Tomaten belegt. Und genau so ist es aus keinem Restaurant, das italienische Küche anbietet, mehr wegzudenken.

Diese Zutaten sind beim original italienischen Bruschetta Rezept ein Muss

Die Grundzutat für den Brotbelag sind natürlich sonnengereifte Tomaten. Du solltest beim Einkauf unbedingt darauf achten, nicht unbedingt die Günstigsten zu nehmen. Denn sie müssen aromatisch sein und den typischen Tomatengeschmack haben. Sind sie zu fad im Geschmack, schmeckt dein Endergebnis genauso.

Ansonsten benötigst du natürlich Zwiebeln, Knoblauch, Basilikum und gutes Olivenöl. Auch hier solltest du beim Einkauf für ein original italienisches Bruschetta nie sparen.

TIPP: Übrigens bieten viele italienische Restaurants Olivenöl aus der eigenen Ernte an. Oft kannst du dort sogar größere Gebinde kaufen und kannst dir gleich eine Jahresration zulegen. Frage doch einfach mal bei deinem Lieblingsitaliener nach.

knoblauch baguette hoch1

Schnelles Knoblauch-Baguette

Du möchtest dein Bruschetta Brot selber backen? Das Rezept ist die perfekte Grundlage dafür. Locker gebacken und einfach gut!

Dieses Bruschetta Brot ist das Beste

Beim Brot sind die Geschmäcker natürlich verschieden. Doch grundsätzlich solltest du ein längliches Weißbrot, bestenfalls ein Ciabatta, für die Bruschetta nutzen. Ein Ciabatta ist außen schön knusprig und innen fest gebacken. Es gibt nichts Schlimmeres, als die umgangssprachlichen „Luftbrote“, bei denen das Öl in Millisekunden bis zum Boden durchlaufen kann.

Mit einem Ciabatta hast du die besten Voraussetzungen für das perfekte Bruschetta Brot. Schneide es in ca. 2-3 cm dicke Scheiben auf und schon kann’s losgehen.

So kannst du Bruschetta noch am nächsten Tag essen

Um Bruschetta auch am nächsten Tag noch genießen zu können, solltest du das Tomaten-Topping nicht direkt auf das Brot geben, sondern getrennt voneinander lagern. Denn die Tomaten verlieren durch ihren hohen Wassergehalt auch Stunden nach der Zubereitung noch Flüssigkeit. Bringst du das Topping erst kurz vor dem Servieren auf das Brot, bleibt es knusprig und schmeckt wie frisch zubereitet.

Bruschetta Rezept Original italienisch
Bruschetta kannst du einfach selber machen

Ganz einfach Bruschetta selber machen

Um Bruschetta selber machen zu können, benötigst du (wie bereits erwähnt) nur wenige Zutaten. Du kannst entweder das Weißbrot backen oder auch beim Bäcker kaufen. Beides ist möglich und schmeckt lecker. Daher kannst du, wenn dir mal wieder die Zeit fehlt, ganz einfach ein frisches Weißbrot, Ciabatta oder Baguette zukaufen. Wahrscheinlich wird es am Ende nicht mal jemand merken ;-).

Ankerkraut Bruschetta, für klassisches Bruschetta con pomodoro e basilico, 55g im Korkenglas*
Schuhbecks Bruschetta Gewürzzubereitung, 3er Pack (3 x 55 g)*
Ankerkraut Bruschetta, für klassisches Bruschetta con pomodoro e basilico, 55g im Korkenglas*
Schuhbecks Bruschetta Gewürzzubereitung, 3er Pack (3 x 55 g)*
5,49 EUR
14,97 EUR
Ankerkraut Bruschetta, für klassisches Bruschetta con pomodoro e basilico, 55g im Korkenglas*
Ankerkraut Bruschetta, für klassisches Bruschetta con pomodoro e basilico, 55g im Korkenglas*
5,49 EUR
Schuhbecks Bruschetta Gewürzzubereitung, 3er Pack (3 x 55 g)*
Schuhbecks Bruschetta Gewürzzubereitung, 3er Pack (3 x 55 g)*
14,97 EUR

Letzte Aktualisierung 6.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von Amazon Product Advertising API

Zum Würzen der Tomaten kannst du übrigens auch eine fertige Gewürzmischung*  nutzen. Du kannst sie optimal portionieren und die Mischungen sind hervorragend im Aroma.
Und nun viel Spaß beim Nachmachen!

bruschetta blog

Bestes Bruschetta selber machen

Original italienisches Bruschetta – Die wohl beliebteste Vorspeise Italiens.
5 von 21 Bewertung
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gesamt 25 Min.
Gericht Anti Pasti, Appetizer, Vorspeise
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 141 kcal

Zutaten
 

Als Topping:

  • 50 g Parmesan
  • Rosmarin
Anzeige

Anleitungen

  • Das Baguette mit ein wenig Olivenöl in der Pfanne von beiden Seiten anrösten und zur Seite stellen.
  • In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und von der Kochstelle ziehen.
  • Die Tomaten kreuzweise anschneiden und kurz im kochendem Wasser abschrecken. Im direkten Anschluss die Tomaten mit einem Messer häuten, halbieren und entkernen. (Das Entfernen der Kerne ist wichtig, damit der Belag nicht zu flüssig wird.
    bruschetta0
  • Im Anschluss das Tomaten-Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  • Knoblauch schälen und zusammen mit den Pinienkernen klein hacken.
  • 4 EL Olivenöl erhitzen und zusammen mit den Pinienkernen und Knoblauch in der Pfanne anrösten.
    bruschetta2
  • Die Pfanne von der Kochstelle nehmen und die Tomaten im Knoblauchöl schwenken.
  • Thymian und Basilikum waschen, klein hacken und ebenfalls unterheben.
  • TIPP: Sollten die Tomaten zu viel Wasser abgeben, könnt ihr mit einem Sieb den Sud entnehmen.
  • Die Tomaten auf den gerösteten Baguette-Scheiben verteilen, mit geriebenem Parmesan bestreuen und ggf. mit Rosmarin und Basilikum dekorieren.
  • Guten Appetit!

Nährwerte

Kalorien 141kcal | Kohlenhydrate 8g | Protein 7g | Fett 10g | Gesättigte Fettsäuren 3g | Ungesättigte Fettsäuren 3g | Cholesterin 9mg | Natrium 216mg | Kalium 363mg | Ballaststoffe 2g | Zucker 4g | Vitamin A 1216IU | Vitamin B12 0.1µg | Vitamin C 19mg | Vitamin D 0.1µg | Calcium 168mg | Eisen 1mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

13c56ede87cf4c52a22e0eed1f6bd461
Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!
Anzeige
*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

1 Kommentar zu „Einfach Bruschetta selber machen“

  1. ich liebe Bruschetta zum frühen Morgen mit Kaffee danach.
    Besonders bei der ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse mit Bruschetta kann man den Tag schön beginnen.

    Vielen Dank für das Rezept.
    Hatte mir das Rezept gestern Abend rauskopiert und heute früh mit voller Motivation nachgebacken.

    LG
    Alisa

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Scroll to Top