Heidelbeer Tarte meets lecker Eierlikör“chen“

Blaubeer Tarte – Die beste Torte der Welt.
Nun ja, eine „Torte“ ist es natürlich nicht. Aber tauscht man das „o“ in der Torte gegen ein „a“ sind wir doch schon auf der Zielgeraden. Mit dem richtigen Tarte Teig und einer außergewöhnlichen Cheesecake Füllung wird es definitiv die beste Torte… ähm… Tarte der Welt ;-).

Anzeige

Was ist eine Tarte?

Eine Tarte ist etwas ganz Besonderes. Denn wusstest du, dass sie der original französischen Küche entsprungen ist? Es handelt sich um einen flachen und recht einfachen Kuchen aus einem Mürbeteig. Dabei kennen wir den Mürbeteig natürlich fast alle. Er wird mit einem festen Anteil an Mehl, Butter und Zucker zu einem festen Teig geknetet und auch hierzulande häufig als Boden der Tortenklassiker verwendet.
Durch diesen neutralen Teig gibt es nicht nur süße, sondern auch sehr häufig herzhafte Tarte Rezepte.

Heidelbeer Tarte  Cheesecake
Anzeige

Leckere Beeren Tarte und Törtchen

Wer liebt die Kombination aus Eierlikör und Heidelbeeren ebenso wie ich? Wenn diese zwei Komponenten dann noch in einem leckeren Kuchen verbacken werden, kann ich kaum widerstehen.  Oder geht es euch bei diesem Anblick etwa anders?

Typisch für eine klassische Tarte ist außerdem die interessante Form. Sie ist flach und meist mit einem geriffelten Rand versehen.

Beeren Tarte Blueberry Cheesecake Eierlikör

Muss ein Tarte immer klassisch rund sein?

Auf keinen Fall. Denn wer diese spezielle Form nicht zur Verfügung hat, kann alternativ auch ganz einfach eine Springform nutzen und den Rand nur wenige Zentimeter einkleiden.

Anzeige

Auch was die eigentliche Füllung angeht, sind prinzipiell keine Grenzen gesetzt. Es kann alles genutzt werden, was man gerne mag. Denn eine Tarte identifiziert sich nicht durch besondere Zutaten.

Daher gibt es heute einen Eierlikör Cheesecake mit frischen Heidelbeeren, die sowohl püriert als auch in ganzen Früchten auf dem Kuchen verteilt werden. Somit ist es nicht nur eine schicke (und schnelle) Deko, sondern auch noch eine kleine fruchtige Geschmacksbombe.

Lasst es euch schmecken, Ihr Lieben!

Lust auf weitere Cheesecake Rezepte wie die Beeren Tarte?

Dann bist du auf dem Zimtliebe Blog genau richtig. Denn ich liebe Cheesecakes ganz besonders und hier kommen nun zwei meiner Lieblingsrezepte in einer Sommer und Winter Edition. Beide Käsekuchen Rezepte sind einfach zuzubereiten und super lecker.
Welcher wäre dein Favorit?

NY Cheesecake Mojito
New York Cheesesecake „Mojito“
Nutella Cheesecake Tartelettes
Nutella Cheesecake Tartelettes

Heidelbeer Tarte meets lecker Eierlikör

Das Beeren Tarte Rezept ist passend für eine eckige oder eine runde Tarte Form (ca. 24-26cm Durchmesser). Du kannst also einfach eine Form deiner Wahl nutzen. Lecker und schnell!
Noch keine Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 50 Min.
Gesamt 1 Std. 20 Min.
Gericht Alte Klassiker, Wie bei Oma
Land & Region Deutschland
Portionen 16 Portionen bei 1 Tarte
Kalorien 310 kcal

Zutaten
 

Für den Boden:

  • 300 g Mehl
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 130 g Butter

Für den Cheesecake:

  • 2 Eier
  • 500 g Magerquark
  • 300 g Frischkäse
  • 80 ml Ahornsirup
  • 120 ml Eierlikör
  • 350 g Heidelbeeren

Backzeit/-temperatur:

  • 70-75 Minuten 170°C Ober-/Unterhitze
Anzeige

Anleitungen

Der Mürbeteig Boden:

  • Die Butter aus dem Kühlschrank holen und in kleine Stücke schneiden. Das Mehl kann (muss aber nicht gezwungenermaßen) gesiebt werden.
  • Alle Zutaten für den Teig gut und zügig verkneten Man liest oft, dass man Mürbeteig traditionell mit kühlen Händen verkneten soll. Aber die Küchenmaschine mit Knethaken machen ihren Job auch sehr gut. Wichtig ist nur, dass alles sehr gut durchgeknetet ist und ein glatter Teig entsteht.
  • Formt den Teig zu einer Kugel, rollt diesen in eine Frischhaltefolie ein und lasst ihn mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  • Nach der Kühlzeit könnt ihr den Teig gleichmäßig ausrollen. Hierfür die Unterlage und auch die ausgerollte Oberseite mit ein wenig (aber auf keinem Fall zu viel) Mehl bestäuben. Hebt den Teig nach jedem Ausrollen kurz mit der Hand an, damit er am Ende nicht an der Unterlage festklebt.
  • Hier ein kleiner Tipp: Wird der zu weich (z.B. weil das Ausrollen zu lang dauert) fügt auf keinen Fall weitere Zutaten wie z.B. Mehl dazu, sonst leidet die Mürbeteig-Qualität zu sehr. Legt ihn stattdessen einfach nochmals zum Kühlen in den Kühlschrank.
  • Hat der ausgerollte Teig die richtige Größe heißt es, ab in damit in Form!
  • Als Backform ist eine mit einem herausnehmbaren Boden (z.B. eine Spring-/ Tarteform) zu empfehlen. Solltet ihr eine andere Form nutzen, fettet diese richtig gut ein, damit sich der Mürbeteig anschließend gut aus der Form löst. Wer zu sparsam fettet, ärgert sich wie ich, als ich mich die ersten Male am Mürbeteig versucht habe.
  • Nun den Teig leicht andrücken und den Rand schön sauber mit einem Küchenmesser abschneiden.
  • Kühlt ihn nochmals kurz im Kühlschrank.

Die Cheesecake Füllung:

  • Alle Zutaten zu einer cremigen Masse verrühren.
  • Die Creme gleichmäßig (bis zum Rand) auf dem Mürbeteig verteilen und glatt streichen.
  • 100 g Heidelbeeren waschen und auf dem Teig verteilen.

Backe, backe Kuchen:

  • Den Backofen vorheizen.
  • Den Cheesecake auf mittlerer Schiene durchbacken.
  • Der Cheesecake wird sich zwischendurch aufplustern. Doch am Ende wieder ein wenig einfallen und die perfekte Oberfläche bekommen.
  • Ist der Kuchen fertig gebacken, stellt ihr den Backofen aus und öffnet die Tür einen Spalt. Lasst den Kuchen 5-10 Minuten langsam auskühlen, bevor ihr ihn vollständig aus dem Backofen holt.

Nach dem Abkühlen:

  • Einige Heidelbeeren pürieren und ggf. mit 1-2 TL Speisestärke andicken. Dafür beides unter Rühren in einem kleinen Topf erhitzen, bis die Creme fester wird.
  • Erst die Creme und im Anschluss die restlichen Heidelbeeren auf dem Cheesecake verteilen.

Nährwerte

Kalorien 310kcal | Kohlenhydrate 35g | Protein 8g | Fett 14g | Gesättigte Fettsäuren 8g | Ungesättigte Fettsäuren 4g | Transfette 0.3g | Cholesterin 67mg | Natrium 156mg | Kalium 93mg | Ballaststoffe 1g | Zucker 19g | Vitamin A 511IU | Vitamin B12 0.1µg | Vitamin C 2mg | Vitamin D 0.2µg | Calcium 36mg | Eisen 1mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!
*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Scroll to Top