Bratapfel Schicht-Dessert im Glas mit Eierlikör Shot

Werbung – Heute gibt es das beste Bratapfel-Dessert mit cremigem Eierlikör*  und selbstgebackenen Streuseln. Wie von Omi und super lecker. Doch fangen wir doch von vorne an:
Was meinst du, in welcher Jahreszeit beschäftigen wir uns besonders häufig mit Dessert-Rezepten? Statistisch gesehen, ist es die Herbst- und Winterzeit. Wenn die Tage kürzer werden, wir es uns in unserem Zuhause gemütlich machen und bei Kerzenschein auf dem Sofa schon Wochen vorher das perfekte Weihnachtsmenü ins Auge fassen.

Anzeige

Dabei ist den Meisten bei der Planung eine Sache besonders wichtig: Der Nachtisch sollte schnell und gut vorbereitet werden können. Und genau diese Voraussetzungen macht das Schichtdessert im Glas sicher zu unserem beliebtesten Menü-Kandidaten.

Bratapfel Schicht Dessert im Glas
Anzeige

Aus diesem Grund lieben wir das Schichtdessert im Glas

Das „Schicht“-Dessert erklärt sich durch den Namen ganz von allein. Denn bei dieser Art Nachtisch werden verschiedene Zutaten übereinander in hübsche Gläser gestapelt. So entsteht eine wundervolle Optik und man erkennt bereits beim ersten Anblick, was einen beim servierten Dessert erwartet. Als Gastgeber (und das ist für mich der entscheidende Pluspunkt des Schichtdesserts im Glas) ist der größte Vorteil jedoch, dass es immer vorab zubereitet werden kann.

Eine gute Wahl: Schichtdesserts zu Weihnachten

Du kannst deinen Nachtisch im Glas also bereits tuttikompletti fertig vorbereitet kühl lagern. Dadurch hast du gerade an ereignisreichen Tagen und einem geplanten Menü mit mehreren Gängen (wie beispielsweise Weihnachten) weniger Arbeit, um alle Gäste zufriedenzustellen. So hast du die Möglichkeit, dich voll und ganz dem Hauptgang und im Anschluss natürlich deinen Gästen zu widmen. Denn das Eierlikör-Bratapfel-Schichtdessert im Glas kannst du ganz ohne Aufwand direkt aus dem Kühlschrank servieren. Klingt doch nach der „perfekten Nachspeise“ für die Weihnachtsfeiertage, oder?

Anzeige
Eierlikör Hausgemacht

Ei-, Ei-, Eierlikör … Nur die besten Zutaten für das Schichtdessert

Um das Rezept geschmacklich nun so richtig schön weihnachtlich zu gestalten, werden in dieser Nachspeise nur die leckersten Zutaten verwendet. Alles in diesem Dessert erinnert an Weihnachten. Ob selbstgebackene Streusel, würziger Zimt, der für den winterlichen Bratapfel verwendet wurde oder aber der cremige Eierlikör. Allein der Gedanke an diese Zutaten verbinden wir doch mit einem hyggeligen Gefühl, die Erinnerung an gemütliche Feiertage und schöne Stunden mit unseren Familien.

Was das Lebensgefühl Hygge mit Eierlikör & Omas Streuseln zu tun hat

Nun, für mich ist Hygge ein Mix aus Wohlbefinden, Zuhause, Familie und Erinnerungen. Wann auch immer ich an einem dunklen Dezembertag in der wohlig warmen Küche stehe. Und die leckeren Streusel nach dem Rezept meiner Großmutter nach dem Öffnen des Backofens im ganzen Haus einen wunderbaren Duft verbreiten. Jaaaa, dann überkommt mich genau dieses Gefühl und es wird hyggelig.

Gleichzeitig fehlt nur noch eines, um die wundervollen Erinnerungen perfekt zu machen: ein cremiger Eierlikör* . Wieso das? Meine Oma liebte Eierlikör pur über alles und ich liebe ihn schon immer im Kuchen (und natürlich im Nachtisch). Früher, wie auch heute.

Mhm …! Für alle, die den Hula Hoop Eierlikör*  noch nicht kennen: Er ist übrigens für beides wunderbar geeignet. Ob pur oder in der Küche, er hat eine unglaublich luftige Cremigkeit und ist harmonisch sanft im Geschmack. Einfach überraschend anders und soooo lecker.

Schichtdessert weihnachten
Cremig und fluffig im Geschmack-Hula Hoop Eierlikör*

Regional & Saisonal – Die Grundlage für das Bratapfel Rezept

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp für deinen ökologischen Fußabdruck: Um den Bratapfel zuzubereiten, kannst du unfassbar gut die Äpfel aus regionalem Anbau verwenden. Wenn es die Möglichkeit gibt, schau doch mal im Bio-Laden um die Ecke vorbei. Hier bekommst du in der Regel gerade im Winter die leckersten und aromatischsten Äpfel aus deiner Region als Lagerobst. Denn ob Boskoop oder Elstar, diese Sorten sind heimisch und durch den süß-säuerlichen Geschmack hervorragend für das Bratapfel Schicht-Dessert im Glas geeignet.

Und nun … viel Spaß beim Genießen!

Bratapfel-Schichtdessert im Glas mit Eierlikör & Streuseln

Fast wie früher bei Omi und perfekt für ein winterliches Menü … oder einfach so!
5 von 21 Bewertung
Vorbereitung 25 Min.
Backzeit 15 Min.
Gesamt 40 Min.
Gericht Alte Klassiker, Weihnachtsrezepte
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen
Kalorien 604 kcal

Zutaten
 

Für die Streusel

  • 150 g Mehl
  • 75 g kalte Butter
  • 75 g Rohrzucker

Für die Eierlikör-Schicht:

  • 50 ml Eierlikör * z.B. den leckeren Hula Hoop Eierlikör
  • 250 g Mascarpone
  • 30 g Zucker
  • 250 ml Schlagsahne
  • optional: Sahnefest

Für die Bratapfel-Schicht:

  • 3-4 Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Vanilleschote
  • 2 TL brauner Rohrzucker

Für die Deko:

Backzeit/-temperatur:

  • 15-20 Minuten Ober-/Unterhitze
Anzeige

Anleitungen

Die Streusel:

  • Mehl, Butter und Zucker mit der Hand oder dem Knethaken zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchkühlen. Dies ist übrigens wichtig, damit die Streusel beim Backen nicht verlaufen.
  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backgitter mit Backpapier auslegen.
  • Den gekühlten Teig zu kleinen Streuseln zupfen, rollen oder kneten (je nach Belieben) und auf dem Backpapier verteilen. Lasse ein wenig Abstand, da die Streusel beim Backen etwas in die Breite gehen werden.
  • Auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Dies kann, je nach Streusel-Größe, unterschiedlich lange dauern.
  • Die Streusel aus dem Backofen holen und auskühlen lassen.

Die Mascarpone Creme:

  • Mascarpone und Hula Hoop* Eierlikör zu einer glatten Creme verrühren.
  • Schlagsahne zusammen mit dem Zucker (und ggf. Sahnesteif) steifschlagen und unter die Eierlikör-Mascarpone-Creme heben. Kurz kühl stellen.

Der Bratapfel:

  • Die Äpfel waschen, schälen und klein würfeln.
  • Äpfel mit Zucker, Zitronensaft, Zimt und dem Mark einer Vanilleschote vermengen.
  • In einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, bis der Zucker anfängt zu karamellisieren und die Äpfel leicht weich gekocht sind (sie sollten nicht matschig werden).
  • Pfanne von der Kochstelle ziehen und den Bratapfel auskühlen lassen.

Das Finale:

  • Alle Schichten nacheinander in Dessert-Gläser füllen, mit Eierlikör übergießen und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.
  • Viel Spaß beim Nachmachen!

Video

Nährwerte

Kalorien 604kcal | Kohlenhydrate 72g | Protein 9g | Fett 29g | Gesättigte Fettsäuren 18g | Ungesättigte Fettsäuren 0.05g | Cholesterin 63mg | Natrium 43mg | Kalium 217mg | Ballaststoffe 4g | Zucker 37g | Vitamin A 950IU | Vitamin C 6mg | Calcium 120mg | Eisen 2mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!


*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Scroll to Top