pflaumen crumble blog

[Anzeige] Glühweinpflaumen Crumble & Zimtbaiser

Glühwein Pflaumen Crumble

Crumble Power- Wer von euch freut sich auch schon so auf Weihnachten? Endlich wird wieder gebacken was das Zeug hält und die Wenigsten denken über Diäten nach. Dafür gibt es doch auch (vielleicht) die guten Vorsätze im neuen Jahr. Oder sieht das tatsächlich jemand anders? ? Nee, oder?

Jawohl, meine Lieben… diese Einstellung gefällt mir ?! Denn ich gehöre zu dem Kreis der Verdächtigen, der grundsätzlich in jeder Jahreszeit gerne backt und kocht. Natürlich muss auch ich auf meine nichtvorhandene Bikinifigur achten (wie im Moment zum Beispiel), aber man muss (sich) auch einfach mal was gönnen können.

So wie heute zum Beispiel. Denn es gibt ein Glühweinpflaumen- Crumble mit Zimtbaiser-Sternchen. Yummy!

Crumble… was ist das überhaupt?

Alle Welt spricht im Moment von Crumble. Doch was genau ist das eigentlich? Beim Crumble handelt es sich schlicht und ergreifend um einfache (sehr leckere) Streusel. Es ist also keine wirklich neue Kreation. Jedoch besitzt ein Obst-Crumble keinen traditionellen Boden, wie zum Beispiel Streuselkuchen und ist dadurch sehr schnell zum Kaffee oder als Dessert zuzubereiten.

Glühwein Pflaumen CrumbleDies ist auch genau der Grund, warum ein Crumble in absolut jedes Rezeptbuch gehört. Denn schneller kann man kaum eine andere gebackene Süßspeise zaubern.
Die Streusel sind ganz einfach und schnell hergestellt und können sofort verarbeitet werden. Ihr könnt zwar normale Butter dafür verwenden, aber versucht es einfach mal mit BUTARIS. Viele haben sie zum Anbraten im Haus (und dafür ist sie wirklich fantastisch geeignet), doch gebacken haben damit die Wenigsten. So ging es mir auch.

Dabei hat BUTARIS einen ganz entscheidenden Vorteil: Man benötigt in einem Rezept sehr viel weniger Menge als mit Butter. Geschmacklich bemerkt man keinen Unterschied… doch in der benötigten Menge sehr wohl!

Wenn das kein guter Grund ist, einfach mal was Neues auszuprobieren ??! Einfach BUTARIS aus dem Kühlschrank holen und los geht’s.

Und wie passen Glühwein und Pflaumen dazu?

Glühwein mit Pflaumen sind geschmacklich eine wahnsinnig leckere Kombination und zusammen mit Streuseln überbacken… sind sie wie eine kleine kulinarische Reise auf den Lieblings-Weihnachtsmarkt: Es duftet nach gebrannten Mandeln, Zimt, Glühwein und frisch gebackenem Kuchen oder Crêpes. Und wenn sich nun all diese Gerüche auf einem winterlichen Markt vereinen, ergibt es dieses wunderbare Ensemble, was uns an Weihnachten erinnert.
Ganz ähnlich (natürlich nur ohne Schnee und Kälte) geht es euch, wenn ihr die Glühweinpflaumen-Streusel aus dem Backofen zieht. Mhhhmmm, lecker!

Glühwein Pflaumen Crumble

Damit ihr nun ganz schnell damit anfangen könnt, die Gemütlichkeit in eure Küche zu holen, habe ich noch etwas ganz Besonderes für euch. Es ist ein vorweihnachtliches Gewinnspiel, das ich dank der gesponserten Preise durch BUTARIS veranstalten kann.

Gewinnspiel -Wer möchte in dieser Auflaufform backen?

Le Creuset Gewinnspiel

Es gibt diesen coolen Kochlöffel und die passende Auflaufform von Le Creuset inkl. einer Packung BUTARIS im Wert von über 50,- Euro zu gewinnen.

Was ihr dafür tun müsst?

Hinterlasst bis zum 30.11.2019 einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Das Gewinnspiel ist bereits beendet und der Gewinner (in dem Fall eine Gewinnerin) ermittelt.
Vielen Dank an alle Teilnehmer für die lieben Kommentare und allen viel Glück beim nächsten Gewinnspiel ;-).

LG Mona

Viel Spaß beim Backen des Glühweinpflaumen-Crumble und denkt immer daran:
Mit Glühwein, Zwetschgen oder Pflaumen
ist ein Crumble was für den Gaumen.?

86120c23247447268a64df4476470f7a
pflaumen crumble quad
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Glühwein Pflaumen Crumble

Vorbereitungszeit20 Min.
Gericht: Aus dem Backofen
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Für die Füllung:

  • 150 ml Rotwein
  • 400 g Pflaumen
  • 2-3 Äpfel
  • 1/2 Orange
  • 100 g Zucker
  • 1 Msp. Vanille
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Nelke
  • Abrieb (Schale) einer Bio-Zitrone

Für die Streusel:

  • 50 g BUTARIS, zimmerwarm
  • 150 g Mehl
  • 90 g brauner Rohrzucker
  • 1/2 TL Zimt

Für das Zimtbaiser:

  • 60 g Eiweiß
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Backzeit/-temperatur:

  • 30-35 Minuten 180°C Umluft

Anleitungen

Die Füllung:

  • Pflaumen sowie Äpfel waschen, (Äpfel) schälen und entkernen.
  • Die Schale der Orange entfernen und in Scheiben schneiden.
  • Alle Zutaten (außer Pflaumen und Äpfel) in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Äpfel und Pflaumen hinzufügen und bei mittlerer Hitze für 15 Minuten köcheln lassen.
  • Anschließend Obst im Sieb abtropfen lassen und in eine Auflaufform füllen.

Die Streusel (Crumble):

  • Nun den Backofen vorheizen.
  • Alle Zutaten für das Crumble in einer Schüssel zu einem Teig verkneten.
  • Den Teig zu Streusel formen und auf dem Obst in der Auflaufform verteilen.
  • Pflaumen-Crumble auf mittlerer Schiene goldbraun backen und am besten warm servieren.
  • TIPP: Mit Zimtbaiser schmeckt das Crumble nicht nur gut... es sieht direkt schön dekoriert aus.

Zimtbaiser:

  • Eiweiß in der Schüssel aufschlagen.
  • Wenn das Ei schäumt und steif wird, lasst ihr langsam Zucker, Salz und Zimt einrieseln.
  • Die Masse ist fertig, wenn es schön cremig fest aussieht. Die Probe macht ihr z.B. mit einem Löffel: Wenn die Masse spitz nach oben steht und sich beim Umdrehen des Löffels die Konsistenz nicht verändert oder herunterläuft, ist es perfekt.
  • Spritzt die Masse mit einem Spritzbeutel und einer Tülle in der gewünschten Form aufs Blech und ab in den Ofen.
  • Das Baiser ist fertig, wenn es beim Aufbrechen innen bröselig und fest wirkt. Ist das Baiser fertig, lasst es bei geschlossener Backofentür auskühlen.
    pflaumen crumble quer
Teile diesen Beitrag:

435 Kommentare zu „[Anzeige] Glühweinpflaumen Crumble & Zimtbaiser“

  1. Die Gewinnerin wurde ausgelost und die Auflaufform hat bereits in NRW ein neues Zuhause gefunden.
    Vielen Dank an alle Teilnehmer für die Teilnahme!
    Es wird sehr bald das nächste Gewinnspiel geben.
    Eure Mona

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung