cremissimo blog

Raw Carrot Cake zum virtuellen Frühlings-Event mit Cremissimo

(Anzeige) Wenn es um Workshops und neue Rezepte geht, bin ich kaum zu bremsen. Ich liebe diese gemeinsamen Treffen in kleiner Runde, um gemeinsam zu backen oder zu kochen. Nun, derzeit finden solche Event ja ausschließlich digital statt. Doch auch online machen solche Veranstaltungen richtig Gaudi.

So durfte ich vor Kurzem am Frühlings-Event von Cremissimo teilnehmen, bei dem wir einen superleckeren (No Bake) Raw Carrot Cake zubereitet haben. Doch dazu später mehr ;-). Denn vorher muss ich euch unbedingt noch mehr vom Workshop erzählen.

Denn dieses Live-Banking Event war schon etwas ganz Besonderes. Warum?
Unter anderem moderierte Thore Schölermann durch das Event, führte Interviews und es gab eine gemeinsame Verköstigung des neuen Love Nature by Cremissimo. Wer kann schon behaupten, dass er gemeinsam mit Thore Eiscreme direkt aus der Eispackung löffeln durfte ;-).

Raw Carrot Cake
Raw Carrot Cake in Working
Karottenkuchen Carrot Cake
Schritt für Schritt Anleitung zum Lieblingsdessert

Möhrenkuchen ohne Backen & ganz viel leckere Eiscreme

No bake Raw Carrot Cake
Der No Bake Boden ist vorbereitet

Zwischendurch erklärte der Unilever-Patissier Marcus Hannig allen Teilnehmern seinen easy Raw Carrot Cake und wir hatten viel Zeit das leckere Rezept nachzumachen.

Dieser etwas andere Möhrenkuchen war übrigens eine ganz tolle Idee von ihm. Denn er wird nicht gebacken und ist dadurch ganz schnell und einfach zubereitet. Das Rezept dazu findet ihr unten.

Da der Raw Carrot Cake in kleinen Tarteletteformen portioniert und mit leckerem Vanilleeis serviert wird, ist er ein perfektes Dessert… z.B. nach einem Sonntagsessen oder zu den Feiertagen.
Vorbereiten, einfrieren, dekorieren und fertig!

Wir haben übrigens das neue Love Nature by Cremissimo Eis verwendet. Kennt ihr das schon? Es gibt bisher 3 verschiedene Geschmacksrichtungen: Madagascar Vanilla, Chocolate Hazelnut und Salted Caramel. Da ist eines leckerer als das andere.

Haselnuss Eis
Cremig lecker und nachhaltig in einem!

Love Nature by Cremissimo – Lecker & Nachhaltig

Diese 3 superleckeren Eissorten sind so unglaublich cremig.
Sie werden ohne künstliche Farbstoffe hergestellt und Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle. Denn Cremissimo hat mit der neuen “Love Nature by Cremissimo” die Eisverpackung so verbessert, dass sie ganz einfach im Altpapier entsorgt werden kann.
Denn die Verpackung von „Love Nature by Cremissimo” besteht zu 92% aus Papier und der Becher bzw. Deckel können im Altpapier entsorgt werden Lediglich die durchsichtige Schutzfolie gehört in den Gelben Sack / Gelbe Tonne.
Außerdem nutzen die Cremissimo Eisfabriken zu 100% Ökostrom.

Gerade die papierbasierte Verpackung gefällt mir persönlich richtig gut, denn eines ist uns ja mittlerweile allen klar: Wir müssen umdenken und nachhaltiger handeln. Da ist die Reduzierung von unnötigem Müll auf jeden Fall ein großer Schritt, den wir beim Einkauf im Supermarkt bereits beginnen können.

Wenn dann das Produkt dazu noch so bombastisch gut schmeckt, kaufen wir doch gern nachhaltig ein, oder ;-)? So ist der Einkauf gut fürs Klima und lecker für uns.

Raw Carrot Cake
Ready zum Genießen 😉
Love Nature by Cremissimo

Hast du Lust auf weitere Eisrezepte?

Dann ist die gesunde & vegane Nicecream mit 2 Zutaten oder das Eierlikörparfait mit Oreo-Crunch ganz bestimmt auch etwas für dich. Und nun viel Spaß mit dem leckeren Raw Carrot Cake und der Love Nature by Cremissimo Eiscreme Madagascar Vanilla.
Lass es dir schmecken!

Raw Carrot Cake mit Vanilleeis

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

No Bake und einfach zuzubereiten. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten, kühlen und mit einem cremigen Eis und Beeren genießen. Yummy!

mittel

  • Vorbereitungszeit:
    20 Minuten
  • Ruhezeit:
    30 Minuten
  • Gesamtzeit:
    50 Minuten

Zutaten

8 Stück
450 g Love Nature by Cremissimo Madagascar Vanilla
50 g geschälte und fein zerkleinerte Karotten (1 Stück)
125 g entkernte Datteln
125 g rohe Walnüsse
1 TL Vanilleextrakt
30 g Kokosflocken
25 g Rosinen
1/2 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlener Ingwer
1 Prise gemahlene Muskatnuss
1 Prise Meersalz
Topping:
Beerenfrüchte (TK oder frisch)
Frische Minze
Schokodrops

Utensilien

  • 8 Tarteletteformen (6-7cm)

Zubereitung

  1. Karotten fein reiben und beiseite stellen.
  2. In einem Küchenmixer die entkernten Datteln zerkleinern, bis kleine Stücke übrig bleiben oder sich eine Kugel bildet. Die Dattelmasse zur Seite stellen.
  3. Walnüsse, Vanille, Salz und die weiteren Gewürze zu einer feinen Masse mixen.
  4. Karotten und Dattelmasse hinzugeben und in kurzen Intervallen mixen bis ein lockerer Teig entsteht.
  5. Kokosflocken und Rosinen hinzufügen und untermischen.
  6. Die Tarteletteformen mit Backpapier auslegen.
  7. Jeweils 2 EL Teig zu Kugeln formen und pro Tarteletteform eine Kugel verwenden. Die Kugel auf das Backpapier legen und mit den Fingern in die Form drücken, so dass ihr einen gleichmäßigen Boden erhaltet. Achte darauf, dass auch der Rand bis oben bedeckt ist.
  8. Die Tartelettes stellt ihr nun für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank oder Froster, sodass der Boden fest wird.
  9. Sind die Böden durchgekühlt, kannst du sie mit dem Backpapier aus der Form nehmen und mit leckerem Vanilleeis befüllen.
  10. Mit den Beerenfrüchten und der Minze dekorieren und sofort genießen!

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Du hast das Rezept ausprobiert?

Dann verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #beizimtliebegesehen.

b5fee89988f04fb2aa44cf74a981b337

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.