Simit, Sesamkringel

Simit- Türkischer Sesamring

Kennst du schon Simit? Hier findest du ein super Rezept für diese köstlichen Sesamkringel. Die Leckereien sind nicht nur einfach Sesamkringel. Bei Simit handelt es sich um traditionelles türkisches Gebäck. Es ist quasi ein Stück Kultur, Geschichte und kulinarischer Genuss, eingehüllt in einen weichen Teig und umhüllt mit einer knusprigen Kruste aus Sesam.

Anzeige

Die leckeren Sesamringe werden nicht nur oft zum Frühstück verzehrt, sondern eignen sich auch hervorragend als Partysnack.

simit semsamringe
Anzeige

Was ist Simit überhaupt?

Simit ist ein beliebtes türkisches Streetfood, dabei handelt es sich um ein ringförmiges Hefeteiggebäck umhüllt mit Sesamkörnern.

Wenn du durch die Straßen Istanbuls schlenderst, wirst du an dem leckeren Duft von frisch gebackenen Simit nicht vorbeikommen. Dort bieten dir viele Straßenhändlern die köstlichen Sesamringe an.

Simit

Anzeige

Wie viel Kalorien hat ein Simit?

Die Sesamring Kalorien betragen ca. 250 Kalorien pro Stück. Die Simit Kalorien liegen damit deutlich unter den Kalorien eines Rosinenbrötchens (ähnlich süßes Gebäck).

Woher stammen die Sesamringe?

In manchen Regionen der Türkei ist die Leckerei auch als Gevrek bekannt. Wörtlich übersetzt heißt das „knusprig“. Simit bedeutet übersetzt soviel wie „Bagel“. Ich finde, man könnte die Sesamringe auch als gevrek simit bezeichnen (knusprige Bagel). Aber egal wie man sie nennt, das Brot ist oberlecker. Aber Vorsicht, sie könnten „süchtig“ machen 😄.

Diese leckeren Sesamringe findet ihr auch in Griechenland. Dort heißen sie nicht Simit, sondern Koulourion.

Die wichtigsten Zutaten für dein Simit Rezept

Die Zutaten für die Sesamkringel hat man meist zu Hause, deshalb wäre es doch schade, dieses leckere Gebäck nicht einfach mal auszuprobieren. Du benötigst frische Hefe, Zucker, Salz, Milch, Wasser und Weizenmehl. Für die Panade brauchst du dann nur noch Honig, Sesamkörner und ein bisschen Wasser.

So kannst du Sesamringe zubereiten

Als Erstes stellst du aus den Zutaten einen Hefeteig her. Die Teiglinge lässt du dann ca. eine Stunde gehen. Der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben, wenn nicht, lässt du ihn etwas länger gehen. Details dazu entnimmst du dem Simit Rezept.

Dann teilst du den Teig in 16 gleichgroße Stücke. Jedes Stück formst du zu einer Kugel. Danach formst du aus den Kugeln ca. 45 cm lange Stränge (Schlangen). Du flechtest immer aus zwei Strängen einen Zopf, formst aus dem Zopf einen Kreis und verbindest die Enden des Zopfes zu einem Kringel. Jetzt musst du den Simit nur noch „panieren“.

Während der Teig für deine Sesamringe aufgeht, triffst du die Vorbereitungen für die Panade. Dazu einfach Honig mit dem lauwarmen Wasser in einem tiefen Teller vermischen und auf einem zweiten Teller die Sesamkörner verteilen.

Wenn du die Kringel hergestellt hast, musst du nur noch die Kringel/Ringe von beiden Seiten in das Honigwassergemisch tauchen und anschließend in den Sesamkörnern wälzen. Damit deine Sesamringe schön aussehen und rundum knusprig werden, sollten sie rundum mit Sesam umhüllt sein.

Du suchst noch andere leckere Rezepte

Hier findest du das beste Rezept für selbstgemachtes türkisches Fladenbrot oder den perfekten süßen Hefeteig für Stockbrot. Entführe deine Gäste mit dem Fladenbrot und Simit Rezept auf eine kulinarische Reise in 1001 Nacht.

Fladenbrot
Noch keine Bewertungen
stockbrot
Stockbrot, süße Variante (Lagerfeuer, Grill od. Backofen)
Noch keine Bewertungen

Danach setzt du die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Es sollten 4 Sesamringe auf ein Blech passen. Decke das erste Blech mit einem Tuch ab und lass die Simit abgedeckt 15 min gehen. Heize in der Zwischenzeit den Backofen auf 230 °C Ober-/Unterhitze vor. Bereite die nächsten 4 Sesamringe wie zuvor beschrieben zu. Decke dann das zweite Blech auch mit einem Tuch ab und lass die Simit auch 15 min auf dem Blech gehen.

Backzeit und Backtemperatur für die Sesamringe

Backe die Simit bei 230 °C Ober-/Unterhitze ca. 15–20 Minuten. Die Backzeit variiert je nach Ofen und je nachdem wie dick die Sesamkringel geformt wurden. Lass die Simit nur kurz auskühlen und genieße sie noch lauwarm, dann schmecken sie noch besser, als sie es ohnehin tun.

Simit Rezept Geheimnis

Das Geheimnis bzw. das Besondere an den Sesamringen ist das Honigwassergemisch, in das sie eingetaucht werden. Das beschert ihnen eine leichte Süße, die die Simit so unwiderstehlich machen. Anstelle von Honig kannst du auch Agavendicksaft oder Traubensirup verwenden.

Simitkringel

Wenn du häufiger Hefeteige zubereitest, dann empfehle ich dir eine Küchenmaschine*  anzuschaffen. Bei einem Teig aus Hefe ist es wichtig, dass er entsprechend den Rezeptanleitungen lang genug geknetet wird. Die Einhaltung der Knetzeiten ist nämlich entscheidend für das Resultat deines Gebäcks.

Angebot

Letzte Aktualisierung 20.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von Amazon Product Advertising API

Simit, Sesamkringel

Simit, türkischer Sesamkringel

Das einfachste Simit Rezept, für die leckersten Sesamkringel
Noch keine Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 45 Minuten
Gericht Brot
Küche Türkei
Portionen 8 Portionen
Kalorien 987 kcal

Zutaten

  • 21 g frische Hefe
  • 10 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 600 g Weizenmehl Typ 550
  • 150 ml Milch
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 220 g Sesam
  • 100 g Honig

Backzeit/-temperatur:

  • 15-20 Minuten 230°C Ober-/Unterhitze
Anzeige

Anleitungen

  • Die Hefe mit dem Zucker in 250 ml lauwarmen Wasser auflösen.
  • Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Anschließend das Hefe-Wasser-Zucker-Gemisch in die Mehlmulde gießen und mit etwas Mehl abdecken.
  • Das Ganze ca. 10 min gehen lassen.
  • Anschließend die Milch und das Salz zu dem Mehl geben und alles zusammen zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt ca. 1 Stunde in der Schüssel gehen lassen.
  • Jetzt den Teig in 16 gleich große Stücke teilen, jedes Teil zu einer Kugel formen.
  • Aus den Kugeln jeweils ca. 45 cm lange Stränge (Schlangen) formen.
  • Schlinge immer zwei Stränge übereinander zu einem Zopf. Verbinde die Enden des Zopfes zu einem Kringel.
  • Für die Panade verrührst du den Honig mit den restlichen 100 ml lauwarmen Wasser in einem tiefen Teller.
  • Auf einen zweiten Teller verteilst du die Sesamkörner.
  • Um die Simit mit den Sesamkörnern zu panieren, tauchst du die Sesamkringel von beiden Seiten zuerst in das Honig-Wasser-Gemisch, und wälzt sie anschließend in den Sesamkörnern.
  • Die Kringel sollten rundum mit Sesam umhüllt sein.
  • Danach setzt du die Kringel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Pro Blech sollten 4 Kringel passen.
  • Decke die Kringel mit einem Tuch ab und lass sie ca. 15 min auf dem Blech gehen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 230 °C Ober- /Unterhitze vorheizen. Anschließend die Simit bei 230 °C Ober- /Unterhitze ca. 15–20 min backen.
  • Die Backzeit variiert, je nachdem, wie dick die Kringel geformt wurden.

Nährwerte

Kalorien 987kcal | Kohlenhydrate 154g | Protein 29g | Fett 30g | Gesättigte Fettsäuren 5g | Ungesättigte Fettsäuren 11g | Cholesterin 5mg | Natrium 1001mg | Kalium 539mg | Ballaststoffe 12g | Zucker 25g | Vitamin A 68IU | Vitamin B12 0.2µg | Vitamin C 0.1mg | Vitamin D 0.4µg | Calcium 613mg | Eisen 15mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!
*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

1 Kommentar zu „Simit- Türkischer Sesamring“

  1. Ich habe as Rezept noch nicht ausprobiert, aber es hört sich sehr lecker an.
    Allerdings hätte ich gerne eine Alternative zum Honig (Diabetiker).

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen