Wiener Boden

Wiener Boden – Basic für Obstboden und Motivtorten

Heute gibt es für Euch das Rezept für einen Wiener Boden… mein persönlicher Favoriten als Grundlage für Obstböden und Motivtorten. Er ist zwar ein wenig aufwendiger als ein normaler Biskuit, aber meines Erachtens ist es die Arbeit auf jeden Fall wert. Er ist luftig, lecker und trocknet weniger aus als andere Böden.

Der Wiener Boden zählt übrigens zu den “feinen Backwaren” in Deutschland. Und wie wir es in unserem Land gewohnt sind, gibt es auch hier Vorgaben, damit sich der Wiener Boden auch wirklich “Wiener Boden” nennen darf. Man benötigt einen vorgeschriebenen Anteil aus Butter und Vollei, denn nur so schmeckt er richtig lecker.

Wiener Boden hell oder Wiener Boden dunkel?

In diesem Beitrag  gibt es zwei Varianten des Teiges.
Je nach Geschmack zwischen dem hellen und dunklen Wiener Boden Rezept aussuchen ;-).
Der Wiener Boden hell ist der klassische elegante Boden, denn wir kennen. Der Wiener Boden dunkel besteht aus einem Anteil Backkakao, mit dem der Kuchen eine unglaublich schöne Braunfärbung erhält.

Kaiser Classic Tortenschneider 39,5 x 20,5 cm, Kuchenschneider, Tortenbodenschneider mit höhenverstellbarem Schneidedraht, Edelstahl, Gummifüße
Kaiser Classic Springform- Herzbackform 25 x 26 x 7 cm, Herz-Springform antihaftbeschichtet, auslaufsicher, gleichmäßige Bräunung
DECOCINO Fondant weiß – 1 Kilo Vorteilspack – ideal zum Verzieren von Kuchen, Torten, Cakepops – palmölfrei & vegan
Kaiser Classic Tortenschneider 39,5 x 20,5 cm, Kuchenschneider, Tortenbodenschneider mit höhenverstellbarem Schneidedraht, Edelstahl, Gummifüße
Kaiser Classic Springform- Herzbackform 25 x 26 x 7 cm, Herz-Springform antihaftbeschichtet, auslaufsicher, gleichmäßige Bräunung
DECOCINO Fondant weiß – 1 Kilo Vorteilspack – ideal zum Verzieren von Kuchen, Torten, Cakepops – palmölfrei & vegan
Kaiser Classic Tortenschneider 39,5 x 20,5 cm, Kuchenschneider, Tortenbodenschneider mit höhenverstellbarem Schneidedraht, Edelstahl, Gummifüße
Kaiser Classic Tortenschneider 39,5 x 20,5 cm, Kuchenschneider, Tortenbodenschneider mit höhenverstellbarem Schneidedraht, Edelstahl, Gummifüße
Kaiser Classic Springform- Herzbackform 25 x 26 x 7 cm, Herz-Springform antihaftbeschichtet, auslaufsicher, gleichmäßige Bräunung
Kaiser Classic Springform- Herzbackform 25 x 26 x 7 cm, Herz-Springform antihaftbeschichtet, auslaufsicher, gleichmäßige Bräunung
DECOCINO Fondant weiß – 1 Kilo Vorteilspack – ideal zum Verzieren von Kuchen, Torten, Cakepops – palmölfrei & vegan
DECOCINO Fondant weiß – 1 Kilo Vorteilspack – ideal zum Verzieren von Kuchen, Torten, Cakepops – palmölfrei & vegan

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wiener Boden backen

Zwei kleine Tipps möchte ich dir unbedingt mit auf den Weg geben:

  • Wem gerade im Kopf herumschwirrt, er geht doch lieber den Wiener Boden kaufen, der sollte sich sofort umorientierten. Wiener Boden backen” ist angesagt. Denn es es geht geschmacklich und optisch nichts über selbst gebacken. Und aus dem eigenen Backofen weiß man auch was drin ist.
  • Ähnlich dem Biskuitteig solltest du bitte nicht die Form einfetten, sondern nur mit Backpapier auslegen. Ist die Form gefettet, rutscht der Boden schnell am Rand ab und fällt in sich zusammen (der Supergau beim Backen).

Und nun wird es Zeit für das Wiener Boden Rezept:

Wiener Boden
Rezept drucken
3.8 von 5 Bewertungen

Wiener Boden, hell und dunkel

Für Obstböden perfekt geeignet
Vorbereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Basic-Rezepte
Portionen: 26 er Form (6-8cm Höhe)

Zutaten

Wiener Boden, hell

  • 6 Eier Größe M
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Mehl
  • 70 g Stärke
  • 80 g Butter

Wiener Boden, dunkel

  • 6 Eier Größe M
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Mehl
  • 60 g Stärke
  • 40 g Backkakao
  • 80 g Butter

Backzeit/-temperatur

  • 35-40 Minuten 170°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

  • Eier, Zucker, Salz, Vanille im Wasserbad auf 45°C erhitzen und dabei stets rühren.
  • Anschließend Zitrone zufügen und alles schaumig rühren. Nun braucht man ein wenig Geduld und es sollte so lange gerührt werden, bis die Masse eine Temperatur von ca. 20°C hat.
  • Mehl, evtl. Kakao und Stärke vorsichtig mit dem Schneebesen unter den Teig mischen.
  • Die Butter im Topf erhitzen, jedoch nicht kochen!
  • Eine kleine Menge des Teiges unter die Butter rühren, bis es eine glatte Masse ergibt.
  • Anschließend den Rest des Teiges unterheben.
  • Den Teig in die Form füllen und ab in den Backofen.
  • Mit dem Stäbchentest erkennt man sehr gut, ob der Boden fertig gebacken ist.
  • Anschließend wird der Boden mit einem scharfen Messer aus der Form gelöst und auf ein Auskühlgitter gesetzt, damit der Boden gleichmäßig erkalten kann.
  • TIPP: Über Nacht kann man den Boden in Frischhaltefolie eingewickelt bei Zimmertemperatur lagern, so trocknet er nicht aus.

P.S. Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert? Nutze den Hashtag #beiZimtliebegesehen in deinen Social Media Kanälen, wenn du es mir zeigen möchtest. Ich freue mich auf deine Interpretation!

b82815cde9e64522bcf47cb009aaba16

2 Kommentare zu „Wiener Boden – Basic für Obstboden und Motivtorten“

  1. 3 stars
    Das Rezept klingt eigentlich sehr gut, die Erklärungen finde ich auch sehr toll. Jedoch ist mein Boden überhaupt nicht aufgegangen. Erst im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass das Backpulver fehlt. Wäre toll das im Rezept noch hinzugefügt werden könnte. Ist sehr schade so viele gute Zutaten umsonst zu verbacken….

    1. Hallo liebe Linda,
      in dem Rezept wird kein Backpulver benötigt. Der Boden geht ohne Backpulver auf.
      Wichtig ist die Beachtung der Temperaturen, denn dabei passieren leider die meisten Fehler und der Boden geht dann nicht auf.
      LG Mona

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung