Australische Chokky Rocks (Cornflakes Kekse)

Bei unserer Reise bis ans andere Ende der Welt geht es heute nach Australien. Denn dort gibt es die leckeren Chokky Rocks (auch Chocky Rocks oder Chocolate Rocks genannt). Bei diesem Gebäck handelt es sich um leckere Kekse, die beim Reinbeißen an krosse Cookies erinnern und trotzdem die crunchy Eigenschaft von Schoko Crossies besitzen.

Anzeige

In Down Under werden die Cornflakes Kekse nicht nur an Weihnachten, sondern durchgehend das ganze Jahr gebacken. Sie sind sehr beliebt, da sie zum einen gut schmecken und zum anderen ganz einfach und schnell zubereitet sind. Im Prinzip sind die Chokky Rocks genau das Richtige für Plätzchen Muffel, wie ich es bin. Wenig Aufwand, mit großem Ertrag.

Doch was ist das Besondere an diesen Chocky Rocks Keksen?

cocky rocks kekse
Anzeige

Chokky Rocks & die andere Seite der Erdkugel

Chocolate Rocks sind aus Australien kaum noch wegzudenken. Denn auch, wenn ihre Geschichte noch gar nicht so lang ist, wie man vermuten könnte, werden sie im ganzen Land unglaublich gern gegessen. Denn theoretisch sind die Cornflakes Kekse der perfekte Cookies-Ersatz. Sie sind besser zu transportieren und einfach zu essen. Denn das typische „Gekrümel“ bei anderen Keksen bleibt bei den Chokky Rocks gänzlich aus.

Die Evolution der Cornflakes Kekse zum Chokky Rock

Im Übrigens sind die gebackenen Steine (Rocks) nicht, wie so viele andere Rezepte, durch mehrere Generationen überliefert worden. Denn die Ur-Ur-Großmütter der Aborigines kannten die Cornflakes Kekse sicher noch nicht. Denn die Chocolate Rocks sollen angeblich … Achtung Trommelwirbel … lediglich als Marketing-Idee eines großen Konzerns entstanden sein.

Anzeige

So gern ich dir etwas anderes berichten würde, es gibt leider keine herzzerreißende Legende zu diesem Rezept.

Doch prinzipiell ist es doch völlig egal, ob und wer die Cornflakes Kekse nun am Ende erfunden hat. Wichtig ist, dass sie schmecken! Und offensichtlich traf der Cornflakes-Produzent Kellogg’s mit dem Rezept den Geschmack einer ganzen Nation.

australische kekse chocolate Rocks

Woher kommt der Name „Chocolate Rocks“?

Gut vorstellbar, dass der Name Chocolate Rocks höchstwahrscheinlich durch die beeindruckenden Felsformationen in Down Under entstanden sind. Denn schaut man sich die australischen Kekse an, gleicht keiner dem anderen. Jeder Chokky Rock ist ein kleines Kunstwerk und erinnert an kleine Berge aus Stein. Eben wie im Outback Australiens.

Das haben Cornflakes Kekse & Kängurus gemeinsam

Auf dem flächenmäßig, kleinsten Kontinent (und natürlich vom Rest der Erdbevölkerung) wird das Gebäck übrigens nicht nur Chocolate Rocks genannt. Denn auch Känguru-Kekse sind vielen ein Begriff. Vielleicht hast du ja schon einmal davon gehört? Wenn ja, weißt du nun: Spricht man von Känguru-Keksen sind diese leckeren Cornflakes Kekse, die Chokky Rocks gemeint.

Der Begriff Känguru bei den Keksen kam sicher durch deren Ursprungsland. Denn jeder (da machen du und ich sicher keine Ausnahme), der das Wort „Australien“ hört, denkt im zweiten Moment an die süßen braunen Beuteltiere, stimmts?

So schmecken die australischen Kekse

Doch egal, wie die Chocolate Rocks nun heißen. Sie sind einfach sooo lecker. Die musst du einfach ausprobieren. Wenn ich darüber nachdenke, frage ich mich immer noch, wie ich ohne diese Cornflakes Kekse überhaupt überleben konnte?
Geschmacklich gleicht der Teig einem mürben Cookie Keks. Wenn du hineinbeißt, kommen die knatschigen Rosinen und die crunchy Cornflakes zum Vorschein. Die Flakes, zusammen mit der Schokolade, erinnern beim Snacken an die leckeren Schoko Crossies. Der Keks ist gar nicht so einfach zu beschreiben, da ich hierzulande bisher nichts Vergleichbares im Süßigkeitenregal entdeckt habe. Und genau aus diesem Grund bin ich auch so begeistert von den leckeren Snacks.

choke rocks Kekse

So bleiben Cornflakes Kekse beim Backen knusprig

Hast du deine Cornflakes Kekse gebacken, kannst du sie natürlich (wie andere Plätzchen und Kekse auch) einige Wochen aufbewahren. Dafür legst du sie einfach in eine luftdicht verschlossene Keksdose und schon kannst du dich jeden Tag aufs Neue darüber freuen.

Ganz einfach also!

Beiläufig bemerkt sind die Chokky Rocks zu Weihnachten eine ganz schnelle Nummer, wenn du mal keine Lust auf lange Plätzchen-Back-Sessions hast. Einfach Teig kneten, aufs Blech damit und ab in den Backofen. Das wars auch schon!

Es ist Plätzchenzeit

Feenküsse mit Toffifee
5 von 6 Bewertungen
Zitronen Cookies
5 von 4 Bewertungen

Wenn du noch nicht genau von Plätzchen und Keksen hast, solltest du unbedingt meine leckeren Toffifee Feenküsse, die klassischen Vanillekipferl und die soften Zitronen Cookies testen. Viel Spaß beim Nachbacken.

Australische Chokky Rocks (Cornflakes Kekse)

Eine Mischung aus Cookies und Schoko Crossies – Einfach lecker!
Noch keine Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gesamt 35 Min.
Gericht Kekse, Plätzchen
Land & Region Australien
Portionen 45 Stück
Kalorien 100 kcal

Zutaten
 

  • 250 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 350 g Mehl
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 6 Tassen Cornflakes
  • 100 g Schokoraspeln
  • 50 g Rosinen (optional)

Backzeit /-temperatur:

  • 18 Minuten 180° C Ober-/Unterhitze
Anzeige

Anleitungen

  • Backofen vorheizen.
  • Die zimmerwarme Butter schaumig rühren.
  • Eier, Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver hinzugeben und mit dem Knethaken oder per Hand zu einem glatten Teig kneten.
  • Cornflakes, Schokoladeraspeln und optional Rosinen in den Teig einkneten.
  • 2 Backbleche mit Backpapier vorbereiten. Ca. 45 Kugeln formen und in ausreichendem Abstand auf das Backblech legen und auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

Video

Nährwerte

Kalorien 100kcal | Kohlenhydrate 11g | Protein 1g | Fett 6g | Gesättigte Fettsäuren 3g | Ungesättigte Fettsäuren 2g | Transfette 0.2g | Cholesterin 19mg | Natrium 42mg | Kalium 25mg | Ballaststoffe 0.4g | Zucker 5g | Vitamin A 153IU | Vitamin B12 0.04µg | Vitamin C 0.03mg | Vitamin D 0.04µg | Calcium 6mg | Eisen 1mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!
*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Scroll to Top