Saftige Heidelbeer & Blaubeer Muffins – Beides lecker!

Es ist mal wieder an der Zeit für ein 10 Minuten Rezept (Vorbereitungszeit natürlich). Aus diesem Grund gibt es heute die super leckeren und sehr saftigen Blaubeer Muffins. Die kleinen Küchlein gehören ja bekanntlich zu den beliebtesten Backwerken. Denn nicht nur unser Nachwuchs freut sich über die süßen To-Go-Snacks, sondern auch wir Erwachsene lieben Muffins.

Anzeige

Dabei gehören die klassischen Rezepte zu den beliebtesten. Denn nicht nur zu den Heidelbeer Muffins wird gern gegriffen, auch Schoko Muffins, Apfel-Zimt Muffins und auch Cupcakes werden gern verputzt. Doch was macht die Küchlein eigentlich so beliebt? Und wie werden sie richtig saftig?

Anzeige

Wie wird ein Muffins saftig und bleibt beim Backen innen feucht?

Die Geheimzutat ist in erster Linie das Öl. Denn durch das Verwenden von Pflanzenöl bleibt der Teig wundervoll saftig und der Muffin schmeckt nicht trocken. Ein weiterer Vorteil sind Früchte, die im Kuchen verbacken werden können. Insbesondere Blaubeer Muffins sind daher saftig und innen schön knatschig. Genau so, wie wir das Gebäck lieben.

Tschüss Durchweichen: Beste Papierförmchen für saftige Blaubeer Muffins

Wie du auf den Fotos bereits erkennen kannst, sind die Blaubeer Muffins nicht nur lecker, sondern auch so saftig, dass die falschen Papierförmchen schnell durchweichen können. Das ist super ärgerlich und absolut nicht nötig, wenn du bei der Wahl der Papierförmchen darauf achtest, dass sie nicht zu dünn sind. Deswegen nutze ich besonders beim Blaubeer Muffins Rezept, sogenannte Crinkle Cups* . Diese Förmchen sind wesentlich dicker als die einfachen Schalen. Außerdem sehen sie viel hochwertiger aus und die Muffins lassen sich wunderbar essen.

Denn die Crinkle Cups*  kannst du am Rand aufziehen und so öffnen sich die kleinen Papierlamellen ganz leicht, ohne den Heidelbeer Muffins zu beschädigen oder das Papier einreißt. Das finde ich persönlich sehr genial, da die Küchlein so unglaublich gut „auf der Hand“ gegessen werden können.

Anzeige

Blaubeer oder Heidelbeer Muffins, wo ist der Unterschied?

Bei Blaubeeren und Heidelbeeren handelt es sich tatsächlich um ein und dieselbe Frucht. Der einzige Unterschied liegt im Ort, an dem du dich gerade befindest. Denn je nach Region wird das süße Früchtchen entweder Blaubeere (z. B. im Ruhrpott) oder Heidelbeere genannt.
Das Phänomen kennen wir übrigens auch von anderen Früchten, wie beispielsweise der Aprikose (in Österreich ist es die Marille).

Ein Blaubeer Muffins Rezept zum Verlieben

Ob du nun lieber Blaubeer Muffins oder Heidelbeer Muffins sagst, ist völlig egal. Denn wichtig ist doch nur das Endergebnis und das kann sich hier wirklich sehen lassen. Für mich sind die Muffins mit den blauen Früchten einfach die leckersten Mini-Küchlein. Sie besitzen nicht nur die weiche und fluffig Konsistenz eines Vorzeige-Muffins, sondern bringen durch die Beeren eine fruchtige und frische Note hinein.

Die drei besten Muffins Rezepte

Nummer eins sind natürlich die saftigen Heidelbeer Muffins. Doch als großer Muffin-Fan solltest du auf jeden Fall die Schoko– bzw. Bananen Muffins oder auch die Apfel-Zimt-Muffins aufprobieren. Alle sind sehr lecker und uneingeschränkt zu empfehlen. Wir lieben sie sehr! Unsere TOP 20 Muffins Auswahl findest du HIER.

Saftige Schoko Muffins mit Öl
Noch keine Bewertungen
Saftige Bananen Schoko Muffins & wenig Zucker
4.60 von 27 Bewertungen

Saftige Heidelbeer & Blaubeer Muffins

Die besten und fruchtigsten Muffins aller Zeiten. Passend zu jedem Kindergeburtstag und Sonntagskaffee.
4.32 von 16 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gericht Muffins + Cupcakes
Küche Backen
Portionen 14 Stück
Kalorien 215 kcal

Kochutensilien

Zutaten

  • 220 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 ml Pflanzenöl
  • 3 Eier
  • 50 ml Milch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g Heidelbeeren

Backzeit/ -temperatur:

  • 20-25 Minuten 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft)
Anzeige

Anleitungen

  • Den Backofen vorheizen.
  • Heidelbeeren waschen und zur Seite stellen.
  • Alle weiteren Zutaten (bis auf die Heidelbeeren) zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Teig gleichmäßig auf 14 Muffinförmchen aufteilen und befüllen (ca. 3/4 voll).
  • Die Heidelbeeren locker auf den Teig geben und nur ein paar davon hineindrücken. Der Rest sollte auf dem Teig liegen bleiben, da die Beeren während des Backvorganges versinken werden.
  • Die Muffins auf mittlerer Schiene goldbraun backen.
  • Puderzucker darüber geben und servieren.

Nährwerte

Kalorien 215kcal | Kohlenhydrate 25g | Protein 3g | Fett 11g | Gesättigte Fettsäuren 3g | Ungesättigte Fettsäuren 3g | Transfette 0.004g | Cholesterin 36mg | Natrium 23mg | Kalium 47mg | Ballaststoffe 1g | Zucker 12g | Vitamin A 65IU | Vitamin B12 0.1µg | Vitamin C 1mg | Vitamin D 0.2µg | Calcium 17mg | Eisen 1mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!
*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

1 Kommentar zu „Saftige Heidelbeer & Blaubeer Muffins – Beides lecker!“

  1. 1 Stern
    Hallo,
    Ich hab letztens eure Muffins gemacht, hab ein paar Krümel meiner Katze und sie ist am folgenden Tag an Verstopfungen gestorben 🙁

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen