Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf- Powergemüse im Backofen

Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf- Ist ein Gemüseauflauf tatsächlich so einfach? Und gibt es ihn auch in einer gesunden Variante?

Zunächst einmal… ja, die Zubereitung ist tatsächlich supereasy. Denn hast du erst einmal das Gemüse gewaschen, geputzt oder geschält, ist die Vorbereitung größtenteils bereits erledigt. Im Anschluss füllst du alle Zutaten in eine Auflaufform, ab in den Backofen damit und dann heißt es nur noch „Abwarten“.

Nach 30-40 Minuten hast du das leckerste Essen ever, natürlich je nach Art der Zutaten.

Und nun kommen wir zur Ausgangsfrage: Wie wird ein Auflauf gesund?
Auch hier spielen die Zutaten die entscheidende Rolle.
Hier zeige ich dir beispielsweise mein liebstes Wintergemüse.

Rosenkohl, das heimische Superfood

Der Rosenkohlauflauf ist nämlich nicht nur einfach in der Vorbereitung, sondern zudem noch sehr gesund. Das Gemüse ist reich an Vitamin A sowie C und enthält Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium.

Und wer nun ein bißchen sparsamer mit dem Käse ist, kann zusätzlich Kalorien sparen und isst automatisch gesünder.

Lasst es euch schmecken, Ihr Lieben!

Lust auf weitere Alltagsrezepte?

Dann habe ich leckeres Köttbullar (Frikadelle auf Schwedisch) oder schnelle OnePot Pasta Fusilli mit frischem Rucola  für dich.
Für weitere Rezepte kannst du mir ganz einfach folgen (rechte Seite).

rosenkohlauflauf quer
Rezept drucken
No ratings yet

Schneller Rosenkohlauflauf

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 750 g Rosenkohl
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Eier (Größe L)
  • 150 ml Milch
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Dill, getrocknet (oder frisch gehackt)
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Gouda, gerieben

Backzeit/-temperatur:

  • 30 Minuten 200°C Umluft

Anleitungen

  • Backofen vorheizen.
  • Rosenkohl schälen und waschen. Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Das Gemüse in einer Auflaufform verteilen.
  • Eier, Milch, Senf in einer kleinen Schüssel verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken.
  • Die Flüssigkeit in die Auflaufform geben.
  • Den geriebenen Gouda darüberstreuen und auf mittlerer Schiene backen.
  • Der Käse sollte leicht gebräunt sein. Lasst es euch schmecken.

P.S. Du hast eines meiner Rezepte ausprobiert? Nutze den Hashtag #beiZimtliebegesehen in deinen Social Media Kanälen nutzt, wenn du es mir zeigen möchtest. Ich freue mich auf deine Interpretation!

5468ebf169b3455da209f16c3e596da5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung