Grüner Spargel Pasta mit Bärlauch – Das Powerteam

Zwei Dinge liebe ich am Frühling besonders. Das Erste ist ganz klar das schöne Wetter, die Sonne und die Natur, wenn sie förmlich explodiert und sich das triste Grau zu einem bunten Blütenmeer entwickelt. Hach … mehr brauche ich nicht, um glücklich zu sein.

Anzeige

Das Zweite ist für mich das frische Essen mit den ersten Zutaten aus dem eigenen Anbau. Gut, Spargel habe ich natürlich nicht im eigenen Garten;-). Dafür aber Bärlauch. Und der wächst mittlerweile in großen Mengen, sodass die Spaziergänger schon neugierig über die Hecke lunzen, wenn der Knoblauchduft mal wieder bis auf die Straße zieht.

Bärlauch erobert deutsche Küchen

Bärlauch ist geschmacklich übrigens dem Knoblauch sehr ähnlich. Er wächst immer um die Osterzeit an bevorzugt schattigen Plätzen überall in freier Wildbahn. Wer sich allerdings nicht auskennt, sollte vorsichtig beim Zupfen sein. Denn Maiglöckchen sind dem Bärlauch optisch sehr ähnlich. Allerdings absolut giftig. Bist du dir also nicht sicher, lasse die Blätter lieber stehen. Mittlerweile gibt es Bärlauch ja auf immer mehr Wochenmärkten und in Bioläden zu kaufen.

Wenn du Bärlauch magst und ihn gern selber ernten möchtest, kannst du auch einfach Jungpflänzchen kaufen und an einer schattigen Stelle im Garten in die Erde drücken. Mit wenig Aufwand ist in wenigen Jahren nämlich ein kleines Bärlauchparadies entstanden. Denn Bärlauch ist sehr pflegeleicht und braucht wirklich wenig zum Gedeihen.

Anzeige

Grüner Spargel Bärlauch Pasta
Anzeige

Grüner Spargel gebraten & frischer Bärlauch – Das Powerteam

In Kombination ist frischer Bärlauch mit gebratenem grünen Spargel geschmacklich kaum zu toppen. Und auch bei der Zubereitung kann sich das Powerteam sehen lassen. Der Spargel wird ganz einfach von allen Seiten für mehrere Minuten in der Pfanne geschwenkt und durch Öl sowie Bärlauch zu einem leckeren Pesto vorbereitet. Die richtige Frische erhält das Ganze noch durch die Tomatenstückchen.
So wird das Pastagericht perfekt.

Übrigens war der weiße Spargel lange Zeit der Verkaufschlager in Deutschland. Doch der grüne Spargel ist seit einiger Zeit auch wieder richtig angesagt. Und auch für mich persönlich ist es definitiv die Lieblings-Spargelsorte. Denn die grüne Version hat ganz entscheidende Vorteile zum weißen Spargel:

Schälen ist beim grünen Spargel nicht nötig.

Es reicht aus, das untere Ende abzuschneiden und ggf. die Schale des unteren Teils (1/3) zu entfernen. Dies ist aber nicht gezwungenermaßen nötig, da die Schale lange nicht so fest ist wie beim weißen Spargel.

Lange Kochzeiten? Fehlanzeige

Die Zubereitung des grünen Spargels geht viel schneller als bei anderen Sorten. Denn die dünneren Stangen können ganz einfach und in wenigen Minuten in der Pfanne gebraten, auf dem Grill gegrillt oder im Backofen gebacken werden. Einfacher geht es kaum.

Der richtige Biss beim Spargel

Last but not least behält der grüne Spargel seinen Biss und wird nicht so weich und wässrig wie der weiße oder der violette Spargel. Wenn du es also al dente magst, ist diese Spargelsorte genau das Richtige für dich.

Bärlauch Pasta Grüner Spargel gebraten

Hast du Lust auf weitere Frühlingsrezepte?

Wie wäre es mit dem gebratenen grünen Spargel & Garnelen oder einem ganz einfachen Bärlauch-Pesto oder einer Bärlauchbutter?

Grüner Spargel Pasta mit Bärlauch

Die Kombi schmeckt nach Frühling und ist einfach lecker. Grüner Spargel kann schnell angebraten und mit frischem Bärlauch verfeinert werden.
Noch keine Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Gericht Aus der Pfanne
Küche Italienisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 514 kcal

Zutaten

  • 500 g grüner Spargel
  • 500 g Pasta
  • 1 Bund frischer Bärlauch
  • 6-8 Cherrytomaten
  • 1 Burrata oder Mozzarella
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 50 ml pflanzliches Öl
  • 100 ml Weißwein alternativ Gemüsebrühe
  • Salz
Anzeige

Anleitungen

  • Ein Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Pasta nach Packungsanleitung „al dente“ kochen.
  • Spargel waschen und 2 cm dem unteren Ende mit einem scharfen Messer abschneiden.
  • Bärlauch waschen, Stiele entfernen und klein hacken.
  • Tomaten waschen, Grün entfernen und klein würfeln.
  • Öl in eine Pfanne geben und erhitzen.
  • Knoblauch schälen, in kleine Scheiben schneiden und in die Pfanne geben.
  • Den Spargel in die Pfanne geben und von allen Seiten braun anbraten.
  • Mit Weißwein ablöschen und Bärlauch hinzugeben.
  • Für 8–10 Minuten den Spargel gar köcheln lassen.
  • Die Pasta in einem Sieb abtropfen lassen und zum fertig gegarten Spargel geben.
  • Tomatenstücke hinzugeben und alles nochmals kräftig durchrühren.
  • Burrata (oder Mozzarella) in Stücke zupfen und auf der Pasta verteilen.
  • Lass es dir schmecken!

Nährwerte

Kalorien 514kcal | Kohlenhydrate 100g | Protein 19g | Fett 2g | Gesättigte Fettsäuren 0.4g | Ungesättigte Fettsäuren 0.2g | Natrium 14mg | Kalium 605mg | Ballaststoffe 7g | Zucker 7g | Vitamin A 1070IU | Vitamin C 13mg | Calcium 61mg | Eisen 5mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!

Die 15 besten Pasta Rezepte

Veggie, vegan oder mit Fleisch & Fisch. Unter unseren Nudelrezepten findest du auch dein Lieblingsrezept.

*Die mit Sternchen markierten Links führen zu unseren Kooperationspartnern. Wir zeigen und empfehlen nur Produkte, von denen wir 100%ig überzeugt sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen