maronensuppe blog

Einfach cremig- Maronensuppe mit Zimt

Wie findest du das Rezept?
5 von 21 Bewertung

Maronensuppe (alternativ Maronen Suppe) ist hierzulande ein typisches Herbst- und Winterrezept. Das ist natürlich der Erntezeit geschuldet. Denn Maronen sind, je nach Region, zwischen September und Oktober reif. Geerntet wird jedoch viel später und die Ernte kann teilweise bis zum November andauern, da man wartet bis die Nüsse vom Baum fallen und sie in der Regel vom Boden aufgesammelt werden.

maronensuppe
Anzeige

Gruß aus der Zimtliebe Küche

Sind Maronen eigentlich Nüsse?

Anzeige


Die Frage kann ganz klar mit JA beantwortet werden.
Im botanischen Sinne sind Maronen Nüsse und essbar.
Allerdings sollte man sie nicht mit dem optischen Zwilling der Rosskastanie verwechseln.
Die sehen zwar identisch aus, sind aber leider nicht genießbar.


Wie kann man die Esskastanien zubereiten?

Roh solltest du sie auf keinen Fall essen. Man kann frische Maronen in der Schale auf dem Grill, Lagerfeuer oder Backofen rösten. Dafür solltest du die Schale an der kleinen Spitze in X-Form mit einem scharfem Messer einritzen. Denn so kann sich die Außenhülle während des Röstvorganges ein wenig öffnen und die Kastanie wird schön weich gegart.

Machst du dies nicht, funktioniert das Garen natürlich auch, jedoch brauchen sie viel länger um genießbar zu werden. Außerdem kann es passieren, dass sie später schwerer zu schälen sind und sich die Haut schlechter von den Nüssen löst.

Alternativ kann man Maronen bereits vorgekocht (und ohne Schale) im Supermarkt kaufen. Sind sie vorgekocht, kannst du sie direkt für alle Rezepte verwenden und sind daher eine einfache Alternative zum mühsamen selber schälen. Bei dieser Maronensuppe habe ich übrigens auch die vorgekochte Variante genommen.

cremige maronensuppe

Kann man Maronen auch pur essen?

Sind die Esskastanien geröstet, kannst du die Schale aufknacken und die Nuss im Inneren einfach warm genießen. Viele kennen diese Spezialität sicher vom Weihnachtsmarkt oder anderen Jahrmärkten. Hast du sie vorgekocht eingekauft, kannst du sie theoretisch auch kalt und pur essen. Aber ganz ehrlich… so schmecken sie nicht jedem.
Doch wer die Esskastanien auch kühl mag: Mittlerweile gibt es perfekt gewachsene Maronen als To Go Snack in jedem gut sortieren Supermarkt im Nussregal zu kaufen.

Finde dein Lieblingsrezept:

Cremige Maronensuppe vs. andere Vorspeise

Gerade bei der Vorspeisenauswahl sind ja grundsätzlich kaum Grenzen gesetzt. Es gibt unzählige Möglichkeiten an Appetezir, Suppen und Co. Doch reden wir mal Tacheles: Wer hat denn bitte Lust bei einem Mehrgang-Menü stundenlang in der Küche zu stehen. Insbesondere, wenn man schon die Gäste am Tisch sitzen hat und lieber Smalltalk halten und auf den schönen Tag anstoßen würde?!

Deswegen bin ich persönlich ein großer Fan von Suppen als Vorspeise. Du bereitest sie einfach am Tag zuvor zu (gut durchgezogen schmecken sie auch noch viel besser). Und wenn es darauf ankommt, erwärmst du den Topf einfach auf dem Herd und kannst direkt servieren. Noch Fragen ;-)?

maronensuppe hoch5

Wie schmeckt eine Suppe aus Esskastanien?

Dafür bedarf es nur 4 Wörter: Nussig, cremig und unglaublich lecker. Wer den Nussgeschmack mag, wird diese Maronensuppe lieben. Ausprobieren lohnt sich also. Lass es dir schmecken!

Suchst du nach weiteren Suppenrezepten und Vorspeisen?

Suppenvariationen findest du direkt auf den Bildern unten. Wenn es aber mal keine Suppe als Vorspeise sein soll, wären vielleicht auch die Lachsröllchen mit Meerrettich & Erbsen etwas für dich. Oder du schaust dich einfach in meinem Beitrag über die 9 besten Vorspeisen Rezepte für jede Gelegenheit um.

erbsensuppe hoch
Erbsensuppe- German Superfood
kuerbissuppe hoch1
Kürbissuppe

Los gehts mit dem Rezept für die Maronencremesuppe:

maronensuppe quer

Schnelle Maronensuppe mit Zimt – Super cremig

In weniger als 40 Minuten zubereitet. Die cremige und sehr leckere Suppe aus Esskastanien ist die perfekte Vorspeise oder auch einfach mal so.
5 von 21 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gesamt 40 Min.
Gericht Alte Klassiker, Suppen
Land & Region Deutschland, österreich
Portionen 4 Portionen
Kalorien 415 kcal

Zutaten
 

  • 400 g gekochte Maronen
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 Zwiebeln
  • 800 ml Gemüsefond
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 guter Schuss Rotwein
  • 200 g Schlagsahne
  • 100 ml Milch
  • Salz
Anzeige

Anleitungen

  • Zwiebeln schälen und klein würfeln.
  • Zwiebeln mit Butterschmalz in einem Topf glasig dünsten.
  • Maronen hinzugeben und kurz anrösten.
  • Fond, Rotwein und Zimt hinzugeben. Aufkochen und ca. 20 Minuten weiter köcheln lassen.
  • Sahne und Milch hinzufügen, mit Salz abschmecken und nochmals für 5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Suppe sämig pürieren und fertig ist sie!maronensuppe hoch5

Nährwerte

Kalorien 415kcal | Kohlenhydrate 55g | Protein 4g | Fett 20g | Gesättigte Fettsäuren 12g | Ungesättigte Fettsäuren 5g | Cholesterin 60mg | Natrium 827mg | Kalium 650mg | Ballaststoffe 1g | Zucker 7g | Vitamin A 1229IU | Vitamin B12 1µg | Vitamin C 45mg | Vitamin D 1µg | Calcium 97mg | Eisen 1mg

Die angegebenen Nährwerte wurden automatisiert berechnet.

be654b9ee21c4a56b1e31fd7413dd278
Du hast das Rezept ausprobiert? Verlinke @zimtliebe_de auf Instagram oder nutze den Hashtag #BeiZimtliebeGesehen!
Anzeige

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung