RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Instagram
Tradition trifft Backtrend

Tradition trifft Backtrend

Backen, Grillen und selbst gemachte Eiscreme

Neueste Beiträge

Dripping Cake „Mia and Me“ mit Baiser und Macarons

Dripping Cake „Mia and Me“ mit Baiser und Macarons

Ein Dripping Cake ist ohne die zusätzliche Dekoration schon ein richtiger Eyecatcher. Man kann durch das schnelle Überziehen einer Ganache ganz tolle außergewöhnliche Torten zaubern. Und weil ich genau diese Möglichkeiten so super daran finde, musste es dieses Mal ein „Dripping Cake“ werden. Übrigens, wisst ihr was […]

Burger Buns (Brötchen) einfach + lecker

Burger Buns (Brötchen) einfach + lecker

Leute, es sollte viel mehr gegrillt werden! Ich meine aber nicht nur Bratwürstchen oder die klassischen Steaks. Neeeeeiiiin, ich rede von anderen leckeren Dingen, wie Burger zum Beispiel. Einen leckeren saftigen Burger mit einem gut gegrillten und saftigen Burger- Patty, ein wenig Salat, Gurke, Tomate, einer […]

Mit Fondant arbeiten und Torten fondanttauglich machen

Mit Fondant arbeiten und Torten fondanttauglich machen

Als ich vor einiger Zeit beschloss, das Backen zu meinem neuen Hobby zu erklären, hatte ich erst einmal keine Ahnung wie ich eine Motivtorte zaubern sollte. Ich googelte viel, schaute mir Tutorials an und ließ mich hier und da inspirieren, um mir die Grundtechniken von […]

Ist mein Kuchen fertig? Der „Stäbchentest“ schnell erklärt

Ist mein Kuchen fertig? Der „Stäbchentest“ schnell erklärt

Die Backwelt macht es sich verdammt einfach, wenn es in Rezepten darum geht, ob der Kuchen fertig gebacken ist: Stäbchentest machen und fertig! Na toll, aber was heißt das nun genau? Wie mache ich denn einen Stäbchentest? Und was genau sagt er nun aus? Das Wichtigste […]

„Kökskes“ – Eierkuchen auf Aachener Platt

„Kökskes“ – Eierkuchen auf Aachener Platt

Mit Eierkuchen sind wir alle groß geworden. Jeder kennt sie! Und doch könnte ich wetten, dass wir sie alle ein wenig unterschiedlich in Erinnerung haben. Denn je nach Region variieren die alten und überlieferten Rezepte in ihren Zutaten ebenso mit deren Namen: Flädle, Pannekuchen, Pfannkuchen, […]

Motivtorte „Around the World“ (Zitronen-Karamell mit Lavendel Füllung)

Motivtorte „Around the World“ (Zitronen-Karamell mit Lavendel Füllung)

„Around the world“  Heute gibt es das Rezept für eine kleine Torten- Weltreise. Bei dieser Motivtorte geht es um meine Lieblingsbeschäftigung: Koffer packen, ab in den Flieger und gaaaanz weit weg! Ich bereise unheimlich gern andere Länder.  Also nicht nur einmal Malle und zurück.. NEEE! […]

Deutsche Buttercreme mit Pudding (fondanttauglich, viele Geschmacksrichtungen)

Deutsche Buttercreme mit Pudding (fondanttauglich, viele Geschmacksrichtungen)

Buttercreme muss nicht immer langweilig und mächtig schmecken.Klar kann man die vielen Kalorien nicht schön reden, aber geschmacklich ist die deutsche Buttercreme wirklich 'ne Wucht. Außerdem erhaltet ihr hier ein Rezept, mit dem die deutsche Buttercreme fondanttauglich wird und sie so als Grundlage für Fondant […]

Einfache Schokotorte (schmeckt fast wie Kinder Pingui)

Einfache Schokotorte (schmeckt fast wie Kinder Pingui)

Ich gebe zu, Kalorien zählen ist bei diesem Rezept absolut unangebracht, aber ich kann euch doch diese absolut gigantisch himmlische, megatolle Torte nicht vorenthalten, oder?! Mit dieser Torte bin ich auf jeden Fall schon groß geworden und bei jeder -und ich meine wirklich JEDER- Gelegenheit […]


Rezept des Monats

„Kökskes“ – Eierkuchen auf Aachener Platt

„Kökskes“ – Eierkuchen auf Aachener Platt

Mit Eierkuchen sind wir alle groß geworden. Jeder kennt sie!
Und doch könnte ich wetten, dass wir sie alle ein wenig unterschiedlich in Erinnerung haben.
Denn je nach Region variieren die alten und überlieferten Rezepte in ihren Zutaten ebenso mit deren Namen:
Flädle, Pannekuchen, Pfannkuchen, ich habe schon einige witzige Bezeichnungen gehört :-).

Aber ein Rezept vom traditionellen Eierkuchen hat mich besonders überzeugt: Die Kökskes aus dem Aachener Umland.
Niemand konnte mir sagen, wie dieses Wort richtig geschrieben wird, denn das Rezept haben die Älteren alle in ihren Köpfen. Die Nachfahren schreiben es dann einfach so, wie sie denken.
Na dann, hier ist also meine Rechtschreibversion: Kökskes!

Die Eierkuchen sind schnell und einfach vorzubereiten und schmecken frisch (bestenfalls noch leicht warm) einfach himmlisch. Das Interessante bei dieser Rezeptvariante ist, dass das Obst einfach eingebacken wird und dadurch einen super süßen Geschmack erhält.

Ich z.B. bin durch meine Oma mit der schlesischen Version von Eierkuchen groß geworden. Sie waren auch eine Wucht, aber eben beim Backen immer obstfrei.

Das ist hier anders und genau das i-Tüpfelchen, was das Rezept zu etwas ganz Besonderem macht.
Egal welches Obst ihr zur Verfügung habt, es schmeckt alles gut: Zwetschgen, Kirschen, Äpfel, Birnen,…!

Der einzige Anspruch an die Obstwahl ist jedoch (so wurde es mir eingebläut), dass es im heimischen Garten wächst.
Naja…theoretisch kriegen wir das alle hin, oder ;-)?!?

Und nun genug geschrieben, probiert es aus und lasst euch bezaubern!

 

Rezept drucken
Eierkuchen
Mit jedem Obst aus den heimischen Gärten variierbar!
Menüart Alte Klassiker
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig:
Zum Zubereiten:
Optional zum Servieren:
Menüart Alte Klassiker
Vorbereitung 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für den Teig:
Zum Zubereiten:
Optional zum Servieren:
Anleitungen
  1. Das Eiweiß zu einem festen Eischnee schlagen.
  2. Das Eigelb mit dem Zucker mit dem Mixer schaumig rühren.
  3. Mehl, Milch und Salz unterrühren.
  4. Nun den Eischnee vorsichtig unterheben, bis eine homogene Masse ergibt.
  5. Das Obst waschen, ggfs. schälen, entkernen und zerkleinern und mit unter die Teigware heben.
  6. Jetzt wird eine Pfanne mit Sonnenblumenöl mit mittlerer Hitze erhitzt und nach und nach die Eierkuchen darin ausgebacken.
  7. TIPP: Spart nicht zu sehr am Öl und gebt immer wieder ein wenig Öl zu, da die Eierkuchen sonst zu dunkel werden.
  8. Ca. 1 Minute von der einen Seite und dann wenden. Wenn sie sich leicht vom Pfannenboden ablösen, sind sie bereit für das Backen von der zweiten Seite. Wenn sei von beiden Seiten eine goldbraune Färbung haben, sind sie fertig!
  9. Nach Belieben kann man Zucker und Zimt über die Eierkuchen streuen oder Schlagsahne dazu verputzen. Auf jeden Fall sollten sie frisch gegessen werden!